Politische Akademie

Freitag, 24.11.17 - Mannheim

-Gamification- Spielend lernen im digitalen Zeitalter


Terminexport im ICS-Format

Bild: Gamification slider 300dpi von Fritz-Erler-Forum

Ob Sammelbilder in der Lebensmittelindustrie, die zu großen Fußball-Turnieren verschiedenen Süßwaren beiliegen oder der Vielflieger-Status bei Fluggesellschaften – den Einsatz von Gamification (die sogenannte Spielifizierung) gibt es überall. Gamification heißt die Integration und Nutzbarmachung von Spielelementen in spielfremden Kontexten. Im Marketing, in den sozialen Medien und in der Arbeitswelt wird diese bereits seit Jahren eingesetzt, mit dem Ziel, die Motivation und das Engagement von Personen zu steigern – jetzt ist sie auch in den Klassenzimmern auf dem Vormarsch: Vom Schüler zum Spieler?

 Die Einbindung von Spielelementen ist für Lehrende keine neue Methode. Im Gegenteil: Spielelemente haben bereits seit Jahrzehnten einen Platz in der schulischen Bildung. Wer kennt nicht Spiele wie Bankrutschen zum Trainieren von Grundrechenarten und Vokabeln oder hat in der Grundschule Sticker für gut gelöste Lernaufgaben gesammelt? Neu ist, dass sich die Spielelemente stark an Computerspielen orientieren und dass sie Einzug in alle Bildungsbereichen halten – auch an der Hochschule.

 Wir möchten mit Expert_innen aus Bildung, Wissenschaft, der Spieleindustrie, der Politik sowie mit Ihnen diskutieren, welche Chancen und Risiken der Einsatz von Gamification in der Bildung in sich birgt. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

Arbeitseinheit: Fritz-Erler-Forum, Politische Akademie


nach oben