© UN Photo/V BIBIC
FES / Internationale Gewerkschaftspolitik

Internationale Gewerkschaftspolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung

Ohne Gewerkschaften keine soziale Demokratie

Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) betrachtet die Stärkung gewerkschaftlicher Interessenvertretungen von Beschäftigten als einen integralen Bestandteil ihrer Bemühungen zur Förderung von sozialer Demokratie weltweit. Gewerkschaften, Betriebsräte und andere Organisationsformen von Interessenvertretung am Arbeitsplatz können ihre Funktion nur dann erfolgreich wahrnehmen, wenn sie repräsentativ, demokratisch, unabhängig, kompetent und effektiv sind. Gewerkschaftliche Organisationen in diesem Sinne zu fördern zählt die Friedrich-Ebert-Stiftung zu ihren Kernaufgaben.mehr


L20: Lohnsteigerung und Abbau von Ungleichheiten

Gewerkschaftsführer der 20 größten Industrienationen fordern anlässlich des Labour 20-Gipfels in Peking, Arbeitsplätze und nachhaltiges Wirtschaftswachstum mit Fokus auf Frauen und junge Menschen ins Zentrum zu stellen. mehr


Verschwindet das Streikrecht?
Eine weltweite Erhebung zu neuesten Trends

Das Streikrecht steht unter Beschuss. In immer mehr Ländern häufen sich die Fälle, in denen Streiks per Gesetz ausgehebelt, mit Sanktionen belegt oder verboten werden. Arbeitnehmer_innen und ihre Gewerkschaften kämpfen an verschiedenen Fronten, um das Streikrecht zu verteidigen. mehr


© ITUCGlobaler Rechtsindex 2016 des IGB:

„Die Geschwindigkeit, mit der unsere Rechte unter Beschuss geraten, selbst in demokratischen Ländern wie Finnland und Großbritannien, macht einen alarmierenden Trend ... deutlich“, erklärt IGB-Generalsekretärin Sharan Burrow. Zu den zehn schlimmsten Ländern für erwerbstätige Menschen zählen Weißrussland, China, Kolumbien, Kambodscha, Guatemala, Indien, Iran, Katar, die Türkei und die Vereinigten Arabischen Emirate. mehr


Internationale Konferenz ”Transnational Campaigning for Decent Work”,
Berlin, 5./6. Oktober 2015

Kampagnen sind unverzichtbare Bestandteile gewerkschaftlichen Handlungsrepertoires. Die Internationale Gewerkschaftskonferenz der FES reflektierte mit Gewerkschafter_innen aus globalen Gewerkschaftsbünden und ihren Mitgliedsgewerkschaften den gegenwärtigen Stand gewerkschaftlicher Kampagnenpraxis. Mehr Informationen (Englisch) finden Siehier.


Fair Play zum Welttag für menschenwürdige Arbeit 2015

Der gewerkschaftliche Kampf für menschenwürdige Arbeit wird seit acht Jahren durch einen Aktionstag am 7. Oktober untermauert. Unter dem Eindruck der FIFA-Skandale und den Todesfällen auf den Baustellen zur Fußball-WM in Katar setzten die FES und der DGB mit „Fair Play – Gute Arbeit bei Sportgroßereignissen“ die Verantwortung von Unternehmen im Sport auf die Tagesordnung.

mehr


TISA: "Abkommen der wirklich guten Freunde transnationaler Konzerne" - eine Publikation der Internationale der Öffentlichen Dienste, IÖD

Umfassende multilaterale Handels- und Investitionsabkommen haben derzeit Konjunktur. Während TTIP und CETA die Gemüter auch öffentlich erhitzen, erhalten die Geheimverhandlungen zu einem neuen Dienstleistungsabkommen bisher noch wenig Aufmerksamkeit. Welche Auswirkungen TISA für die öffentlichen Dienste und demokratische Gestaltungsmöglichkeiten haben könnte, analysiert die neue Publikation der IÖD. Publikation


© IG MetallFair statt prekär –
Gewerkschaftsstrategien für gute Arbeit weltweit

Am 11. und 12. März 2014 fand in der FES Berlin eine internationale Konferenz zu prekärer Beschäftigung und Gewerkschaftsstrategien für Gute Arbeit statt. mehr


Veranstaltungen

European Youth Conference
EU Youth 2020
in der FES, Hiroshimastraße 28, Berlin
1. - 2.7.2015

ENGAGE Programm:South Africa - Empowerment & Capacity Building Network for Global Trade Unionists & Labour Activists
Okt./Nov. 2015

10. GLU-Jahreskonferenz: „Sharing the Gains – Containing Corporate Power”
30.9. - 2.10.2015 in Washington, D.C.

Links

Die "Trade Union Rights Indicators" -
eine Initiative der Global Labour University und des Center for Global Workers’ Rights an der Penn State University. mehr

Global Labour University
Mit Masterstudiengängen auf fünf Kontinenten ist die Global Labour University Ausdruck einer globalen Partnerschaft. mehr

OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen
Sie sind ein grundlegendes Instrument zur Stärkung verantwortungsvoller Unternehmensführung. Dennoch kommt es immer wieder zu Verstößen gegen diese Standards - nachzulesen im Informationsportal, das das Trade Union Advisory Committee (TUAC) mit Unterstützung der FES eingerichtet hat. mehr

Normlex
Das "Information System on International Labour Standards"der ILO zu international kodifizierten Arbeits- und Sozialstandards, zum Stand der Ratifizierung sowie zur Normenkontrolle. mehr