freie Plätze
Dienstag, 28.11.17 - Stuttgart

Politik von der Jugend, durch die Jugend, für die Jugend?

Veranstaltungsnummer: 217918

Die Bundestagswahl 2017 ist vorbei, der 19. Bundestag ist gewählt und hat sich konstituiert.
Unter den Wahlberechtigten waren rund drei Millionen Erstwählerinnen und Erstwähler; das entspricht gerade einmal 4,8% aller Wahlberechtigten. Immer wieder war im Wahlkampf zu lesen, dass diese Gruppe an Jungwähler_innen für die Parteien erst gar nicht interessant sei, da die Wahl nur mit den älteren Wählergruppen gewonnen werden könne. Tatsächlich waren mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten älter als 52 Jahre - so alt wie noch bei keiner anderen Bundestagswahl. Dem entsprechend gab es auch kaum Wahlkampfthemen, die speziell die Jungen ansprachen.
Ein Blick auf die gewählten Abgeordneten zeigt, dass auch nur sehr wenige junge Menschen im neuen Bundestag vertreten sind. Gerade einmal zehn der 709 Abgeordneten sind jünger als 28 Jahre. Ihre Aufgabe ist es die Interessen und Perspektiven der jungen Generation zu vertreten.
Bei unserer Veranstaltung wollen wir den Fragen nachgehen wer gewählt wurde, warum und von wem? Wie haben sich die jungen Wählerinnen und Wähler an der Wahl beteiligt, welche Themen waren für sie ausschlaggebend, bei welchen Parteien haben sie ihr Kreuz gemacht und weshalb?

Mit unseren Podiumsgästen wollen wir die Wahl aus jugendpolitischer Sicht analysieren und die Ergebnisse mit Vertreterinnen und Vertretern aus Jugendverbänden diskutieren.

Dazu sind Sie herzlich eingeladen.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg und dem Stadtjugendring Stuttgart.

Begrüßung
Vinzenz Huzel, Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg

Vortrag
Wie hat die Jugend gewählt? Vorstellung zentraler Ergebnisse der Bundestagswahl
Andrea Wolf, Mitglied im Vorstand der Forschungsgruppe Wahlen

Kommentare und Einschätzungen von
Leon Hahn, Vorsitzender Jusos Baden-Württemberg
Max Czipf, IG Metall-Jugend Esslingen
Nadja Wenger, youngcaritas Stuttgart, Initiative Bock auf Wahl

Moderation:
Alina Welser, Jugendpresse Baden-Württemberg
Hannah Farber, Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg

Ende gegen 21 Uhr mit kleinem Imbiss



Termin

Dienstag, 28.11.17
18:30 bis 21:00 Uhr

Veranstaltungsort

Merlin, Augustenstraße 72
70178 Stuttgart



Ansprechpartner_in

Vinzenz Huzel

Kontaktanschrift
Fritz-Erler-Forum
Werastr. 24
70182 Stuttgart
Tel. 0711-24839440, Fax 0711-24839450
https://www.fes.de/de/fritz-erler-forum/



nach oben