Das Layout dieser Seite wird mit CSS umgesetzt. Wenn Sie diesen Hinweis sehen, kann Ihr Browser CSS nicht darstellen.
Die Seite bleibt trotzdem voll funktionsfähig.
Hier finden Sie einen standard-konformen Browser: www.mozilla.org.
FES / AdsD / Das Historische Stichwort / Dezember / Annemarie Renger erste Bundestagspräsidentin

13.12.1972: Annemarie Renger erste Bundestagspräsidentin

Annemarie Renger

Vor 40 Jahren wurde Annemarie Renger zur ersten Bundestagspräsidentin in Deutschland gewählt. Da der SPD als stärkster Fraktion dieses Amt erstmals zufiel, war Renger zugleich das erste SPD-Mitglied, welches diese Position ausübte.
In einer Zeit, in der der Frauenanteil in der SPD-Fraktion bei nur 5,4 Prozent lag, meldete sie selbstbewusst ihren Anspruch an und wartete nicht etwa darauf, angesichts der erstarkenden Frauenbewegung, von ihren männlichen Kollegen aus geschlechtsspezifischen Kalkül heraus gewählt zu werden. "Ich war der Meinung, daß man jedes Amt annehmen muß, das Frauen in den Stand setzt zu beweisen, Frauen können es genauso gut - vielleicht sogar besser als Männer." sagte sie in einem Interview 1998.

Annemarie Renger, die vom Parteivorstand benannte Vorsitzende der SPD-Frauen, setzte sich erfolgreich für die Sache der Frauen ein, insbesondere mit der Kampagne "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit". Auch wenn sie der Neuformierung der Frauenarbeit in der SPD "...mit dem Stil und den ständigen Schuldzuweisungen an die Männer" eher skeptisch gegenüber stand, zollte sie 1998, anlässlich der Bundeskonferenz der reformierten Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) dieser Bewegung ihre Anerkennung und ihren Respekt. Annemarie Renger ist eine Wegbereiterin des Erfolges der Frauen in der SPD, die heute die Hälfte aller sozialdemokratischen Kabinettsmitglieder stellen.

Weitere Informationen zu Annemarie Renger finden Sie direkt hier, unter Bestände / Nachlässe und Deposita.