Das Layout dieser Seite wird mit CSS umgesetzt. Wenn Sie diesen Hinweis sehen, kann Ihr Browser CSS nicht darstellen.
Die Seite bleibt trotzdem voll funktionsfähig.
Hier finden Sie einen standard-konformen Browser: www.mozilla.org.
FES / AdsD / Das Historische Stichwort / April / Ferdinand Lassalle geboren

11.04.1825: Ferdinand Lassalle geboren

Am 11. April 1825 wurde Ferdinand Lassalle, einer der Gründerväter der deutschen Sozialdemokratie, als Sohn eines jüdischen Seidenhändlers in Breslau geboren. Er wuchs in Breslau auf, besuchte dort das Gymnasium und wurde 16-jährig an ein Institut für höhere kaufmännische Bildung in Leipzig geschickt. Sich den Plänen seines Vaters widersetzend verließ Ferdinand Lassalle nach zwei Jahren vorzeitig das Institut, legte in Breslau seine Reifeprüfung ab und studierte klassische Philologie und Philosophie an den Universitäten Breslau und Berlin.

Schon früh überzeugt von der Idee der sozialen Demokratie, der Aufhebung individueller Sonderrechte und der radikalen Verwirklichung des Gleichheitsprinzips wurde er in der Revolution von 1848/49 zu einer der Führungsfiguren der linken Volksbewegung im Rheinland. Er agierte als politischer Redner und Journalist und machte Bekanntschaft mit Karl Marx und Friedrich Engels. Wegen seiner Aktivitäten in der Revolution wurde er im Juli 1849 zu sechsmonatiger Haft verurteilt. In der Folgezeit war Lassalle zunächst durch den Scheidungsprozess seiner Bekannten und mutmaßlichen Geliebten Gräfin Sophie von Hatzfeldt in Anspruch genommen und wartete auf das Heranreifen einer neuen revolutionären Situation.

Enttäuscht vom liberalen Bürgertum wandte er sich der aufkommenden deutschen Arbeiterbewegung als Hoffnungsträger zu. Am 23. Mai 1863 gründete er in Leipzig den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV) und wurde dessen Präsident. Auf dem Gothaer Kongress 1875 vereinigte sich der ADAV mit der 1869 von August Bebel und Wilhelm Liebknecht in Eisenach gegründeten Sozialdemokratischen Arbeiterpartei zur Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands. Lassalle selbst erlebte dies nicht mehr mit: 15 Monate nach Gründung des ADAV starb er in Carouge nahe Genf an den Verletzungen nach einem Duell.

 

 

Weitere Informationen zu Ferdinand Lassalle finden Sie direkt hier, unter Bestände / Nachlässe und Deposita.

Ferdinand Lassalle im Online-KatalogBibliothek der FES