Das Layout dieser Seite wird mit CSS umgesetzt. Wenn Sie diesen Hinweis sehen, kann Ihr Browser CSS nicht darstellen.
Die Seite bleibt trotzdem voll funktionsfähig.
Hier finden Sie einen standard-konformen Browser: www.mozilla.org.
FES / AdsD / Recherchehilfen / Historische Zusatzinformationen / Vorsitzende der SPD und Ihrer Vorgängerorganisationen seit 1863

Sozialistische Arbeiterpartei Deutschlands (SAPD) 1875 - 1890

Name Amtszeit Anmerkungen Foto
Wilhelm Hasenclever
Georg Wilhelm Hartmann
1875 Am 5. Oktober 1875 Rücktritt von Hasenclever vom Amt des Parteivorsitzenden   
Heinrich Brasch
Georg Wilhelm Hartmann
1875 - 1876 Nachwahl von Heinrich Brasch am 7. Oktober 1875 durch die Kontrollkommission  
Ignaz Auer (Sekretär)
Carl Derossi (Sekretär)
August Geib (Kassierer)
Heinrich Brasch (Beisitzer)
Georg Wilhelm Hartmann (Beisitzer)
1876 - 1878 Bedingt durch die Restriktionen der preußischen Vereinsgesetzgebung Ersetzung des Parteivorstandes durch ein kollektives Führungsgremium - das Zentralwahlkomitee - ab dem 23. August 1876   
Verbot durch die Sozialistengesetze – illegale (kollektive) Parteileitungen 1878-1890
August Bebel
Wilhelm Liebknecht
Wilhelm Hasenclever
Ignaz Auer (Hauptkassierer ab September 1879)
1878 - 1880 Zentrales Unterstützungskomitee mit Sitz in Leipzig     
August Bebel
Wilhelm Hasenclever (bis 1887)
Karl Grillenberger (ab 1884)
Heinrich Meister (ab 1884)
Wilhelm Liebknecht (ab 1887)
Paul Singer (ab 1887)
Ignaz Auer
1880 - 1890 Ab 23. August 1880 Übertragung der Parteileitung auf die Reichstagsfraktion bzw. ab 31. März 1883 auf den Fraktionsvorstand („Subkomitee“); ab 1887 wieder Zentralwahlkomitee