Das Layout dieser Seite wird mit CSS umgesetzt. Wenn Sie diesen Hinweis sehen, kann Ihr Browser CSS nicht darstellen.
Die Seite bleibt trotzdem voll funktionsfähig.
Hier finden Sie einen standard-konformen Browser: www.mozilla.org.
Wappen des Landes Nordrhein-Westfalen, Link zum RegionalbestandDeutscher Gewerkschaftsbund, Link zum Bestand DGB

 

Portraitfoto Hans Böckler

Hans Böckler

Bestand: (DGB-Archiv) 4,50 lfd.m.
Laufzeit: 1945 - 1951

Lebensdaten: *26.2.1875 † 16.2.1951

Geboren in Trautskirchen (Franken), Volksschule, 1888-1891 Lehre als Silber- und Goldschläger in Fürth, anschließend Wanderschaft, 1894 Mitglied im Deutschen Metallarbeiter-Verband (DMV) und in der SPD, 1895 Mitbegründer des Turn- und Sportvereins Fürth, 1896-1898 Militärdienst in Nürnberg, 1899 Vertreter der Metallschläger im Fürther Gewerkschaftskartell, anschließend Vertrauensmann der Metallarbeiter, 1902 Wahl in das Kollegium der Fürther Gemeindebevollmächtigten (Stadtrat), 1903 Bevollmächtigter des DMV im Saargebiet, 1908 Mitarbeiter in der DMV-Bezirksleitung Frankfurt/M., 1910 Bezirksleiter des DMV in Schlesien, 1914/15 Soldat, Verwundung an der Ostfront, 1915-1918 Gewerkschaftsarbeit in Danzig, Kattowitz und Siegen, 1920 Bevollmächtigter des DMV in Köln, 1924 bis 1928 Mitglied der Kölner Stadtverordnetenversammlung, 1927 Bezirkssekretär des ADGB für Rheinland-Westfalen-Lippe, Mitglied des ADGB-Bundesausschusses, 1928-1933 Mitglied des Reichstages für den Wahlkreis Köln-Aachen, 1933 Entlassung, „Schutzhaft" durch die Gestapo in Berlin, 1934-1944 polizeiliche Überwachung, mehrere Hausdurchsuchungen, Kontakte zum Widerstandskreis um Wilhelm Leuschner, nach dem 20. Juli 1944 Versteck in Ottoherscheid bei einem befreundeten Bauern bis zum Frühjahr 1945, April 1945 Gründung eines Ausschusses für die Einheitsgewerkschaft in Köln, Mitglied der ernannten Stadtverordnetenversammlung Kölns, 1946 Mitglied des ernannten Landtages von Nordrhein-Westfalen, Mitglied im vorläufigen Zonenvorstand der Gewerkschaften in der britischen Zone, 1947 Vorsitzender des DGB (britische Zone) und Vorsitzender des Gewerkschaftsrates der britischen und amerikanischen Zone, Oktober 1949 Wahl zum Vorsitzenden des DGB auf dem Gründungskongreß in München, in dieser Funktion bis zu seinem Tode tätig.

Der Nachlass Hans Böcklers ist ein echter Teil-Nachlass mit persönlichen Korrespondenzen und Niederschriften. Angereichert ist dieser Nachlaß mit dienstlichen Korrespondenzen aus seinem Büro der Jahre 1945 bis 1951. Da die Ablage in seinem Büro keine eindeutige Trennung zwischen privaten und dienstlichen Korrespondenzen vorsah, wurde bei der Verzeichnung jene Ordnung, in der das Schriftgut erwachsen ist, beibehalten. Des weiteren beinhaltet dieser Nachlass Korrespondenzen und Nachrufe zu seinem Tod. Die in diesem Bestand ebenfalls abgelegten Materialien ("Archiv Hans Böckler") zu seinen Todestagen wurden der entsprechende Provenienz, DGB-Bundesvorstand Abteilung Organisation Signatur 5/DGAL zugeordnet. In dem Aktenbestand des DGB-Bundesvorstandes Abteilung Vorsitzender: Signatur 5/DGAI befinden sich weitere dienstliche Korrespondenzen Böcklers, die aus Provenienzgründen nicht diesem Nachlaß zugeordnet wurden.

Neben diesem Nachlass sind im Nordrhein-Westfälischen Hauptstaatsarchiv, Düsseldorf und im Stadtarchiv Köln kleinere Nachlass-Splitter vorhanden.

  • Persönliche Unterlagen: 74. Geburtstag, 75. Geburtstag, Glückwünsche / Ehrenbürgerrecht, Ehrendoktorwürde / Lebenszeugnisse / Niederschriften / Strafverfahren / Tod Hans Böcklers Korrespondenz:
  • Allgemeine Korrespondenzen ( A bis Z ) / Korrespondenz mit Einzelpersonen: Wilhelm Sobota; Werner Köttgen; Konrad Skrenty; Gustav E. Macholz; Gerhard Schettler; Walter Schwarz; Martin Plettl; Alfred Opfer; Wilhelm Schäfer
  • Sekretariat Hans Böckler: Aktennotizen, Bearbeitungsvermerke / Aufsichtsratsmandate / Ausländische Gewerkschaften / Demontage, Neuordnung / DGB-Gründungskongreß / DGB-Landesbezirke / Gewerkschaften / Gewerkschaftsbeteiligungen / Gewerkschaftsbünde / Interessenverbände und Vereine / Justiz / Kirchen / Kommunal- und Bezirksbehörden / Landesarbeitsämter / Militärregierung / Ministerpräsidenten / Redemanuskripte / Repräsentationen / Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Weiter Informationen siehe auch unter: Kurzbiographien DGB-Vorsitzende

Hans Böckler im Online-Katalog Bibliothek der FES