Themenportal Bildungspolitik

Bild: von FES 

Veranstaltungen

Dienstag, 28.11.17 - Berlin, Hiroshimastr. 17

Wissenschaft hält Europa zusammen - Vom March for Science bis zu Horizon 2020

Der Zusammenhalt in Europa erscheint momentan fragil. Dabei wünscht sich die Mehrheit der EU-Bürger_innen mehr Zusammenarbeit in Europa. Das gilt auch für die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit...


Montag, 04.12.17 bis Freitag, 08.12.17 - Wernigerode

Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen

Die Sekundarschule "Thomas Müntzer" Wernigerode zeigt die Ausstellung "Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen".

Rechtsextremismus hat viele Facetten - vom Vorurteil bis zur Gewalttat. Wenn...


Montag, 11.12.17 bis Freitag, 15.12.17 - Osterburg

Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen

Das Markgraf-Albrecht-Gymnasium Osterburg zeigt die Ausstellung "Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen".

Rechtsextremismus hat viele Facetten - vom Vorurteil bis zur Gewalttat. Wenn man...


Freitag, 15.12.17 bis Sonntag, 17.12.17 - Kochel

Einführungsseminar für neugewählte Schülervertreter*innen (Koop. SSV München e.V.)

Wie kann ich an meiner Schule etwas verändern? Welche Rolle spielt die Kommune in der Bildung? Wer macht den Lehrplan? Und was hat mein Unterricht mit der Lehrerbildung zu tun? Dieses Seminar richtet...


Donnerstag, 25.01.18 - Berlin

Populismus, Fake News, Lügenpresse - Herausforderungen politischer Bildung an Schulen

Populistische Parteien verzeichnen einen enormen Zulauf, Großbritannien verlässt die EU, Millionen Geflüchtete suchen Asyl in Europa, einzelne junge Menschen radikalisieren sich, eine...


  • Kontakt

    Bildungs- und Hochschulpolitik
    Marei John-Ohnesorg

    Bildungspolitik
    Marion Stichler

    Hochschulpolitik
    Anett Borchers

    Studienförderung
    Bildungs- und Hochschulpolitik
    Hiroshimastr. 17
    10785 Berlin
    Tel.: 030 26935 7057

  • Info

    Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt Bildungsexpert_innen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Gewerkschaft und Zivilgesellschaft ein.

    • Bundes- und landespolitische Themen werden in Veranstaltungen miteinander diskutiert.
    • thematisch-analytische Publikationen folgen hieraus.
    • übergeordnete Fragestellungen werden als Studien bei Experten in Auftrag gegeben.
nach oben