JournalistenAkademie: Veranstaltungsfilme

Imagefilm: Die JournalistenAkademie der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die JournalistenAkademie der Friedrich-Ebert-Stiftung beteiligt sich aktiv am medienpolitischen Diskurs. Einsteigern und Profils bietet sie ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm. Dieser Film beschreibt den Auftrag, die Zielsetzung und das Programm der FES-JournalistenAkademie anhand von Beispielen.


Medienspektakel Integration

Wie kritisch darf es sein - wie konstruktiv soll es sein?


Medien-SommerAkademie 2016

Tote im Mittelmeer, menschenunwürdige Zustände in den Lagern entlang der Balkanroute, Aufmärsche rechtspopulistischer Gruppierungen im eigenen Land: Schreckensbilder dominieren die Flüchtlingsdebatte in den Medien und erzeugen ein Bild der Angst und Hoffnungslosigkeit bei ihren Konsument_innen. Ist eine Berichterstattung denkbar, die informativ und zugleich konstruktiv ist? "Ja natürlich", sagen die Befürworter des Konstruktiven Journalismus. Wird der Journalist vom Welterklärer zum Weltenretter?

Während der Medien-SommerAkademie informierten sich junge Medienschaffende über Konstruktiven Journalismus, diskutierten diesen kritisch und probierten ihn am Beispiel der Flüchtlingsdebatte in praktischen Workshops selbst aus.


Film zur MedienSommerAkademie 2013

Von Medien-Jägern und Politik-Gejagten: Die MedienSommerAkademie 2013 der JournalistenAkademie widmete sich der Frage, ob unsere parlamentarische Demokratie dadurch in Gefahr gerät, dass Politiker/innen immer öfter in Medienfallen geraten und in Zeitkorsette gezwungen werden. Das Video zeigt Ausschnitte aus der Panel-Diskussion, lässt Teilnehmer/innen zu Wort kommen und zeigt Impressionen aus den Workshops für Nachwuchsjournalist/innen.


MedienSommerAkademie 2011: Politischer Journalismus: Wofür stehst Du?

80 Nachwuchsjournalisten trafen sich im Juli 2011 zur jährlichen MedienSommerAkademie in Bonn, und diskutierten mit Hans Leyendecker (SZ), Klaus Brinkbäumer (Spiegel), Tom Schimmeck (Publizist) und Prof. Dr. Kurt Imhof (Uni Zürich) den Zustand des politischen Journalismus in Deutschland. Die Notwendigkeit der journalistischen Haltung und individuellen Positionierung in allen Fragen der gesellschaftspolitischen Debatte – von Atomausstieg bis Bundeswehreinsatz, von PID bis Griechenlandhilfe - standen am ersten Tag im Mittelpunkt der lebhaften Diskussionen. Der zweite Tag bot eine Fülle von Workshops und Erzählcafés, in denen im kleinen Kreis mit journalistischen Profis Tipps zum Handwerkzeug und zum Selbstmanagement als freier Journalist ausgetauscht wurden.


MedienSommerAkademie 2010: Die Zukunft der Zeitung

Über die Zukunft der Zeitung diskutierten am 27./28. August 2010 80 Jungjournalistinnen und -journalisten mit Fachleuten aus Medien und Politik. In Workshops mit Medienprofis aus dem Print-, TV-, Radio- und Onlinejournalismus blieb dabei auch genügend Zeit für persönliche Gespräche über Berufseinstieg, journalistisches Handwerk und Journalistenalltag. Einige Impressionen bietet dieser Film.


17. MainzerMedienDisput 2011 Workshop "Recherche und Interview" für NachwuchsjournalistInnen

Individuelle Medienkompetenz ist mehr denn je gefragt. Die JournalistenAkademie der Friedrich-Ebert-Stiftung beteiligt sich aktiv am medienpolitischen Diskurs. Als Mitveranstalter förderte sie den 17. MainzerMedienDisput (MMD), auf dem im Oktober 2012 zu dem Thema "Shitstorms und Sozialpornos – Gelenkte Medien-Anarchie" in Mainz gestritten wurde. Im Rahmen des Journalistenkongresses absolvierten 20 NachwuchsjournalistInnen den Workshop "Interview und Recherche" der FES-JournalistenAkademie. Unter der Anleitung versierter Medienprofis beschäftigten sich die jungen Medienmacher zunächst mit den theoretischen Grundlagen, um sich dann im Rahmen des bedeutenden Medienkongresses in der Interview-Praxis auszuprobieren.


16. MainzerMedienDisput 2011 Workshop "Recherche und Interview" für NachwuchsjournalistInnen

Anlässlich des 16. MainzerMedienDisputs veranstaltete die JournalistenAkademie der Friedrich-Ebert-Stiftung im November 2011 den Workshop "Recherche und Interview" für NachwuchsjournalistInnen. Unter der Anleitung versierter Medienprofis beschäftigten sich die JungautorInnen zunächst mit den theoretischen Grundlagen, um sich dann im Rahmen des bedeutenden Medienkongresses in der Interview-Praxis auszuprobieren.


15. MMD

Die JournalistenAkademie und JugendMedienAkademie der FES hatten zum MainzerMedienDisput 2010 Nachwuchsjournalisten eingeladen, die im Rahmen des Nachwuchs-Workshops "Interview und Recherche" den MMD besuchten und dort Gelegenheit hatten, Gespräche und Interviews mit Berufskollegen und anderen Akteuren der Medienwelt zu führen.

Einige Impressionen bietet dieser Film von Frank Schnelle.

  • Kontakt

    Leitung

    Carla Schulte-Breidenbach

    Kontakt

    Marion Fiedler
    Godesberger Allee 149
    53175 Bonn

    0228/883-7124
    0228/883-9210

    E-Mail-Kontakt

  • Team
    Bild: von FES 

    Treten Sie mit uns in Kontakt! Möchten Sie...

    • Informationen und eine Beratung zu unseren Seminarinhalten, oder...
    • Auskünfte zu der Seminarorganisation und Anmeldung?

    Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten.

    Hier finden Sie unsere thematischen Ansprechpartner_innen

    weiter

nach oben