SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
07.04.2022

Zeitzeugeninterviews "Antiziganismus"

Vg-Nr.: 202223

 

 

Verfahrensart: Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung von zehn Zeitzeugeninterviews, Recherche, Planung, Konktaufnahme, Durchführung von Video-Interviews,Transkription, Bild- und Tonschnitt, Übersetzung, Redaktion sowie Abschlussbearbeitung der Videos für Ausstellung zum "Antiziganismus" ausgeschrieben.

Name des beauftragten Unternehmens: Maro Drom - Kölner Sinte und Freunde e.V.

Zeitraum der Leistungserbringung:
Das Projekt muss spätestens bis zum 15.12.2022 abgeschlossen sein.

 

 


Kontakt

Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.

Finanzen und Organisation/
Zentrale Dienste Berlin

Vergabestelle

Hiroshimastraße 17
10785 Berlin

 

030 269 35 92 35
Vergabestelle

Über die FES

Über die FES

Die Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. versteht sich als Teil der sozialdemokratischen Wertefamilie und der Gewerkschaftsbewegung in Deutschland und der Welt. weiter

nach oben