20.12.2019

Umbau Serverraum FES Berlin Elektrotechnik

Vg.-Nr.: 2019197

Verfahrensart: Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb

Auftragsgegenstand/Art und Umfang der Leistung: In der Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin, Hiroshimastr. 17 soll der Umbau des Serverraumes vorgenommen werden. Der derzeitige Rechnerraum der FES Berlin wird bislang als primäres Rechenzentrum verwendet. Des Weiteren existieren weitere aktive Komponenten in den Häusern, welche für die verteilte Netzwerkstruktur notwendig sind. Das neu zu erstellende Rechenzentrum, soll als primäres Rechenzentrum für die FES in Berlin verwendet werden. Als Backup dient das Rechenzentrum der FES in Bonn. Das neu zu errichtende Re-chenzentrum der FES wird über zwei bestehende NSHV - Anlagen (NSHV - AV und NSHV - SV) mit einer 2 N Redundanz versorgt. Die bestehenden NSHV - Anlagen befinden sich im Raum U 23. Der erste SV - Pfad ist bereits bis zur USV -Anlage im Raum U2 7 im Betrieb. Der zweite AV - Pfad muss nachträglich integriert werden. Es sind Arbeiten im Gewerk Elektrotechnik notwendig. Davon betroffen sind die Kostengruppen: KG 442 Eigenstromversorgungsanlage, KG 443 – Niederspannungsschaltanlagen, KG 444 Niederspannungsinstallationen sowie KG 449 Starkstromanlage.

Name des beauftragten Unternehmens: Ralf Wüsthoff Elektroinstallation

Zeitraum der Leistungserbringung: Der Vertrag vom 20.12.2019 bis Februar 2020 geschlossen.


Kontakt

Friedrich-Ebert-Stiftung

Finanzen und Organisation/
Zentrale Dienste Berlin

Vergabestelle

Hiroshimastraße 17
10785 Berlin

 

030 269 35 92 35
Vergabestelle

Über die FES

Über die FES

Die Friedrich-Ebert-Stiftung versteht sich als Teil der sozialdemokratischen Wertefamilie und der Gewerkschaftsbewegung in Deutschland und der Welt. weiter

nach oben