SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
16.09.2021

Planungsleistungen Eingangsbereiche Bonn + Berlin HOAI

Vg-Nr.: 2021106

Verfahrensart: Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb

Auftragsgegenstand/Art und Umfang der Leistung: Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) beabsichtigt die drei Eingangsbereiche der Gebäude in Bonn und Berlin umzugestalten und durch ein neues Design einen hohen Wiedererkennungswert zu generieren. Im ersten Schritt sollen im Rahmen der Grundlagenermittlung eine Bestandsaufnahme und eine Bewertung der baulichen sowie der kommunikationsgestalterischen Gesamtsituation erfolgen. Es sollen Defizite aufgezeigt und Verbesserungspotentiale ermittelt werden. Darauf aufbauend sollen die gewonnenen Erkenntnisse drei Konzeptvarianten mit einer groben Kostenschätzung (minimal, optimal und ideal) zur architektonischen und kommunikationstechnischen Neugestaltung der Eingangsbereiche entwickelt werden.

Name des beauftragten Unternehmens: realites:united - studo for art and architecture - Jan & Tim Edler GbR

Zeitraum der Leistungserbringung: Ausführungsbeginn/Umsetzungstermin soll Februar/März 2022 sein. Das Gesamtprojekt muss spätestens bis Ende 2022 abgeschlossen sein.


Kontakt

Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.

Finanzen und Organisation/
Zentrale Dienste Berlin

Vergabestelle

Hiroshimastraße 17
10785 Berlin

 

030 269 35 92 35
Vergabestelle

Über die FES

Über die FES

Die Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. versteht sich als Teil der sozialdemokratischen Wertefamilie und der Gewerkschaftsbewegung in Deutschland und der Welt. weiter

nach oben