SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
09.11.2022

Fokusgruppenprojekt: Durchführung quantitative und qualitative Erhebung zu politischen Einstellungen zu den Themen Finanzpolitik, Steuersystem, Gerechtigkeit

(Vg.-Nr.: 2022121)

Verfahrensart: Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb

Die FES hat die Erstellung einer Studie zu den Themen Finanzpolitik, Steuersystem, Gerechtigkeit ausgeschrieben. Die Ausschreibung erfolgte in zwei Losen. Die quantitative Erhebung (Los 1) soll u.a. die Analyse zu folgenden Aspekten ermöglichen: Welche finanzpolitischen Herausforderungen sieht die Bevölkerung in den kommenden Jahrzehnten? Welche Rolle spielt der Staat für sie dabei? Welche Einstellungen haben die Deutschen zu staatlichen Investitionen und öffentlichen Ausgaben? Welche Investitions- und Ausgabenbedarfe sehen sie im kommenden Jahrzehnt? Und wie sollen die Bedarfe finanziert werden? Wie verteilt sich das Wissen zu Steuern in der Bevölkerung? Was verstehen die Deutschen unter (Steuer-)Gerechtigkeit? ...
Die qualitative Erhebung (Los 2) soll sich spezifisch dem Thema Erbschaften und Erbschaftssteuer widmen und hier Einstellungen und Meinungen genauer untersuchen.
Ziel der ausgeschriebenen Studie ist ein besseres Verständnis über politische Einstellungen und Meinungen der Bevölkerung in Deutschland zu o.g. Themen, um daran die Beratungs- und Bildungsangebote der Friedrich-Ebert-Stiftung entsprechend ausrichten zu können.

Auftragnehmer: pollytix strategic research gmbh

Zeitraum der Leistungserbringung: ab Zuschlagserteilung bis 15.02.2023


Kontakt

Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.

Finanzen und Organisation/
Zentrale Dienste Berlin

Vergabestelle

Hiroshimastraße 17
10785 Berlin

 

030 269 35 92 35
Vergabestelle

Über die FES

Über die FES

Die Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. versteht sich als Teil der sozialdemokratischen Wertefamilie und der Gewerkschaftsbewegung in Deutschland und der Welt. weiter

nach oben