27.05.2019

Erstellung einer Studie zu den Beschäftigungseffekten der Energiewende („Jobwende“)

Vg-Nr.: 201949

Verfahrensart: Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb

Auftragsgegenstand/Art und Umfang der Leistung:

Die zu erbringende Leistung umfasst das Erstellen einer wissenschaftlichen Studie zu den Beschäftigungseffekten der Energiewende in den Leitmärkten der Umwelttechnik und Ressourceneffizienz im Rahmen des stiftungsweiten Projektes „Für ein besseres Morgen“.

Name des beauftragten Unternehmens: Prognos AG

Zeitraum der Leistungserbringung: Die vollständige Leistung inkl. der Vorstellung der Studie im Rahmen einer Veranstaltung der FES muss bis zum Oktober 2019 abgeschlossen sein.


Kontakt

Friedrich-Ebert-Stiftung

Finanzen und Organisation/
Zentrale Dienste Berlin

Vergabestelle

Hiroshimastraße 17
10785 Berlin

 

030 269 35 92 35
Vergabestelle

Über die FES

Über die FES

Die Friedrich-Ebert-Stiftung versteht sich als Teil der sozialdemokratischen Wertefamilie und der Gewerkschaftsbewegung in Deutschland und der Welt. weiter

nach oben