SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
09.11.2022

Durchführung einer quantitativen und qualitativen Erhebung zu politischen Einstellungen junger Wähler*innen bis 30 Jahre

(Vg.-Nr.: 2022135)

Verfahrensart: Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb

Die FES hat die Durchführung einer repräsentativen, quantitativen Befragung von jungen Menschen im Alter von 16-30 Jahren sowie eine auf Fokusgruppen basierende qualitative Erhebung und deren Analyse ausgeschrieben. Die Studien wurden in zwei Losen ausgeschrieben. Die quantitative (Los 1) und qualitative (Los 2) Erhebung sollen die Analyse junger Wähler*innen zu folgenden Aspekten ermöglichen: Welche soziodemografischen Unterschiede finden sich zwischen den Wählergruppen der einzelnen Parteien? Was sind die entscheidenden Faktoren, die die Wahlentscheidung junger Wähler*innen bestimmen? Wie informieren sich junge Menschen über Politik und inwiefern hat das ihre Wahlentscheidung beeinflusst? Was hat junge Leute 2021 zum Wählen bewegt oder davon abgehalten? Welches Verhältnis haben junge Menschen zu Politiker*innen und Parteien und durch welche Einflüsse wird dieses Verhältnis geprägt? Welche Zukunftsthemen, Sorgen und Hoffnungen treiben die Jugendlichen um? Was sind ihre Erwartungen an die Politik?, ...

Auftragnehmer: Infratest dimap Gesellschaft für Trend- und Wahlforschung mbH gemeinsam mit Kantar GmbH

Zeitraum der Leistungserbringung: ab Zuschlagserteilung bis 31.05.2023


Kontakt

Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.

Finanzen und Organisation/
Zentrale Dienste Berlin

Vergabestelle

Hiroshimastraße 17
10785 Berlin

 

030 269 35 92 35
Vergabestelle

Über die FES

Über die FES

Die Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. versteht sich als Teil der sozialdemokratischen Wertefamilie und der Gewerkschaftsbewegung in Deutschland und der Welt. weiter

nach oben