SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Freitag, 10.12.21 - Online
freie Plätze

Friday Evening Talk I digital I TRAUM(a)LAND? Eine Deutschlandreise auf dem Weg in`s Wochenende

Veranstaltungsnummer: 257007als .ics herunterladen

Eine Deutschlandreise auf dem Weg in`s Wochenende
am 10. Dezember 2021 via Zoom

Schnappen Sie sich ein gemütliches Plätzchen, mindestens ein Familienmitglied oder eine/n Freund/in und läuten Sie mit uns den Talk-Freitagabend ein! Denn:
Wir wollen gemeinsam über unser Land, Verschiedenheiten, Gemeinsamkeiten und Identität(en) nachdenken: Wer sind wir und wer könnten wir sein? Wie hat uns die Geschichte geprägt und was können wir uns darüber erzählen? Wie können wir uns aktiv einbringen in Deutschland? Wie gestalten wir ein gutes Leben vor Ort, in den Regionen? Wie gehen wir mit Strukturwandel um, besonders, wenn die Struktur schon fort ist, aber der Wandel noch auf sich warten lässt? Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung beantworten wir diese Fragen in Deutschland, in Ost und West - aber wohl auch Nord und Süd - sehr unterschiedlich.

Im jüngst erschienenen Band "TRAUMaLAND" "Traum(a)land. Wer wir sind und sein könnten. Identität & Zusammenhalt in Ost und West" haben über 51 Autor_innen aus Ost und West darüber reflektiert. Franziska Richter (Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin) stellt ihn in unserer Veranstaltung vor. Die versammelten Beiträge wollen zu neuen Gedanken anregen und ungewöhnliche Perspektiven auf die Deutsche Einheit eröffnen: Ausgehend von einem Kunstwerk - einer Fotografie, einem Gemälde, Gedicht, Popsong oder einer Skulptur - begeben sich die Autor_innen verschiedener Generationen und Herkünfte auf die Reise in ein TRAUMaLAND.

Zwei der Autor_innen sind an diesem Abend mit dabei: Die Aktionskünstlerin Cesy Leonard von den "Radikalen Töchtern", die Workshops zu Aktionskunst und künstlerischem Aktivismus gibt, um den "Drive" vor allem junger Frauen in strukturschwachen Regionen auf die Straße zu bringen und Ronny Freier, Ökonom und Professor für öffentliche Finanzwirtschaft (TH Wildau), der uns Auskunft über wirtschaftliche Entwicklungen und Transformationsprozesse in Ostdeutschland und auch der norddeutschen Region gibt.

Mit Bengt Bergt (SPD), Bundestagsabgeordneter aus Schleswig-Holstein und aufgewachsen in Brandenburg und Sachsen-Anhalt, sprechen unsere Gäste darüber, wie sich die deutsche Zeitgeschichte, die Teilung und die verschiedenen Erfahrungen des Zusammenwachsens seit 1990 noch heute auf das Leben in Deutschland auswirken. Und natürlich wollen wir auch gern von Ihren wissen, was Ihr "Traumland" ausmacht!

Der Abend wird moderiert von Christine Strotmann (Friedrich-Ebert-Stiftung Hamburg).

Online auf Zoom

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich über den "Anmelden" Button auf dieser Seite.
Angemeldete Teilnehmer_innen erhalten von uns am Tag der Veranstaltung die Zugangsdaten zu der online-Diskussion sowie technische und Datenschutzhinweise.

Termin

Freitag, 10.12.21
18:00-19:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Christine Strotmann

Kontaktanschrift

Julius-Leber-Forum
Schauenburgerstraße 49
20095 Hamburg
Tel. 040-325874-0

nach oben