SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Mittwoch, 27.10.21 - Cottbus
freie Plätze

Lasst uns reden: Frauenprotokolle aus der Colonia Dignidad (Cottbus)

Veranstaltungsnummer: 255650

LESUNG & GESPRÄCH
mit der Autorin Heike Rittel und Zeitzeug*innen der Colonia Dignidad


> Hier geht es zur Anmeldung für FRANKFURT/ODER (26.10.2021): www.fes.de/veranstaltung/veranstaltung/detail/255648


Westdeutschland in den 1960er Jahren: Laienprediger Paul Schäfer entführt fast zweihundert Kinder ins chilenische Ausland. Er gründet dort eine brutale Sekte, in der die betroffenen Kinder über Jahrzehnte sexuell und als Arbeitssklav*innen missbraucht werden - die Colonia Dignidad. Später geraten auch zahlreiche chilenische Kinder in die Fänge Schäfers. Die Sekte stellt sich nach dem Putsch im Jahre 1973 auch in den Dienst der Pinochet-Diktatur. Gemeinsam mit dem Geheimdienst DINA werden hier chilenische Oppositionelle eingesperrt, gefoltert und getötet. Erst die allmähliche Demokratisierung Chiles schafft die Bedingungen, dem Ganzen ein Ende zu setzen. Zurück bleiben hunderte Menschen, geprägt durch Betrug und Unterdrückung in unvergleichlichem Ausmaß.
Heike Rittel hat sich auf die Spur der Frauen dieser ehemaligen Sekte begeben, deren Schicksal bisher wenig oder gar nicht im Fokus der öffentlichen Betrachtung stand. Sie hat mit ihnen zusammengelebt, ihren Alltag kennengelernt, ihre Angehörigen, die Orte, mit denen sie ihre Erinnerungen verknüpfen Auf Anregung des damaligen Außenministers Frank Walter Steinmeier sowie mit Unterstützung des Menschenrechtsaktivisten Jürgen Karwelat und des Fotografen Andreas Höfer entstand das Buch "Lasst uns reden: Frauenprotokolle aus der Colonia Dignidad".



Dateien

Termin

Mittwoch, 27.10.21
18:00-20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Straße der Jugend 16
03046 Cottbus

Ansprechpartner_in

Katrin Wuschansky

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Brandenburg
Hermann-Elflein-Str. 30/31
14467 Potsdam
Tel. 0331-292555, 275880 und 297619
Fax 0331-2803356



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben