SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Montag, 26.07.21 - Web-Seminar
keine Plätze frei

Kommunale Kulturpolitik

Veranstaltungsnummer: 254484

Kultur gehört (mit wenigen Ausnahmen) für die Kommunen zu den freiwilligen Selbstverwaltungsaufgaben, das heißt, sowohl das "Ob" als auch das "Wie" steht in ihrer freien Entscheidung. Das bedeutet die Kommunen haben im Bereich der Kulturpolitik einen großen Gestaltungsspielraum, müssen aber auch immer wieder finanzielle Spielräume sichern. Kulturpolitik hat eine Bedeutung für die Kommune nach innen, sie schafft lokale Identität und wirkt nach außen als touristischer Wert. Jede Kommune hat eine andere Gestalt, verfügt über ein spezifisches Kulturangebot, wenn es auch Konstanten wie Theater, Museen oder Bibliotheken gibt. Maß und Vielfalt bleiben jedoch ein Aushandlungsprozess.
Wir möchten mit unserem Web-Seminar in Zoom über aktuelle kommunale Kulturpolitik in Bayern sprechen und uns über Grundsätze, Handlungsfelder und Konzepte austauschen. Zudem werden wir der Frage nachgehen, wie kommunale Kulturpolitik mit den Herausforderungen der Corona-Pandemie umgeht.

Referent _innen:
Dr. Christine Fuchs, Geschäftsführerin von STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte e.V.
Tina Jäger, Stadträtin und Kulturreferentin in Fürstenfeldbruck
Roland Eichmann, 1. Bürgermeister der Stadt Friedberg



Dateien

Termin

Montag, 26.07.21
18:00-20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Web-Seminar

Ansprechpartner_in

Eva Nagler

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
KommunalAkademie Bayern
Detlef Staude
0941 / 467-1895
detlef.staude(at)fes.de

nach oben