SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
11-06-21 - Online
freie Plätze

Impulse für mehr Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit und eine zukunftsfähige Wirtschaft

Veranstaltungsnummer: 254196

Mit dem aktuellen Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 29. April 2021 wird festgestellt, dass die Minderung der Treibhausgasemissionen auf der Basis des Grundgesetzes erfolgen muss. Das verfassungsrechtliche Klimaschutzziel wurde dahingehend konkretisiert, den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur dem sogenannten "Paris-Ziel" entsprechend auf deutlich unter 2 °C und möglichst auf 1,5 °C gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen.

Es ist eine riesige Herausforderung, die Treibhausgasneutralität in Deutschland bis 2045 zu erreichen. Nahezu alle Bereiche menschlichen Lebens sind mit der Emission von Treibhausgasen verbunden. Die künftigen Emissionsminderungspflichten erfordern nach 2030 drastische Einschränkungen in vielen Lebensbereichen. Um diese hohen Lasten abzumildern, müssen sozial ausgewogene und generationengerechte Vorkehrungen getroffen werden. Vom Gelingen der sozial-ökologischen Transformation hängt in Zukunft gute Arbeit für Millionen von Menschen und die Perspektive unseres Wirtschaftsstandorts ab. Dabei ist die Rückkehr auf einen Wachstumspfad und die Veränderung hin zu nachhaltigerem Wirtschaften gleichzeitig möglich.

Wie können wir den Klimaschutz beschleunigen und seine Lasten gerechter verteilen? Wie können wir die Rahmenbedingungen nachhaltig gestalten, damit die Richtung stimmt? Wie gelingt es, Nutzen und Lasten der Energiewende gerechter zu verteilen und mehr Unternehmen und Bürger_innen zu Akteur_innen zu machen? Wie gelingt es uns, den Ausbau der Windkraft in Sachsen-Anhalt wieder zu stärken?

Wir laden Sie herzlich ein, mit Dr. Matthias Miersch, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, und Philipp Vohrer , Ressortleiter Politik, Marketing und Kommunikation bei der ENERCON GmbH, die Potenziale der Klimaschutzstrategie zu besprechen. Moderation: Dr. Franziska Kersten, Referatsleiterin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Wenn Sie an diesem Online-Seminar teilnehmen wollen, bitten wir Sie, sich bis zum 10.06.2021 unter info.magdeburg@fes.de anzumelden. Wir schicken Ihnen dann einen Link zu der Veranstaltung zu.



Dateien


keine

Online

Dr. Ringo Wagner


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 65
39104 Magdeburg
Tel. 0391-56876-0, Fax 0391-56876-15
e-mail: info.magdeburg@fes.de

nach oben