SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Dienstag, 04.05.21 - Online
freie Plätze

Verbündet Euch! Für eine bunte, solidarische und freie Gesellschaft

Veranstaltungsnummer: 252944

Wenn politische Narrative der Angst an Einfluss gewinnen, wenn Zukunftsvisionen nicht mehr für alle ausgemalt werden und Meinungsbildung zunehmend innerhalb von Blasen stattfindet, ist es höchste Zeit für neue Bündnisse. Die Journalistin Julia Fritzsche wünscht sich in dem kürzlich erschienenen Band "Verbündet euch!" eine neue linke Erzählung, die Fragen der Ökologie, der Migration, der Geschlechtergerechtigkeit und einer gerechten Gesellschaft in sich bündelt.

Damit diese neue linke Erzählung auch etwas bewegt, muss sich unsere Finanzpolitik tiefgreifend ändern. Die Wirtschaft müsse endlich wieder für die Menschen da sein - dafür setzt sich SPD-Bundestagsabgeordneter Michael Schrodi ein. Mit Blick auf internationale Politik meint Rolf Mützenich, MdB, dass Abrüstung und Rüstungskontrolle unverzichtbare Bestandteile einer progressiven Aussen- und Sicherheitspolitik seien.

Zusammen mit den drei Autor_innen von Beiträgen des Bandes sprechen wir über Zukunftsvisionen für eine solidarische Gesellschaft und darüber, wie wir eine große neue linke Erzählung in der Politik umsetzen können. Damit Gerechtigkeit und Solidarität keine Utopien bleiben.

Mit:
Julia Fritzsche, preisgekrönte Journalistin (BR, arte, analyse und kritik u.a.), Autorin von "Tiefrot und radikal bunt"
Rolf Mützenich, MdB, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion
Michael Schrodi, MdB, Mitglied des Finanzausschusses im Bundestag, finanz- und steuerpolitischer Sprecher der SPD-Landesgruppe Bayern
Moderation: Maria Deingruber

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 4. Mai, 12.00 Uhr. Am 4. Mai, bis 15.00 Uhr, erhalten Sie einen Zugangslink zu unserem Zoom-Raum. Wenn Sie nach diesem Zeitpunkt keine E-Mail erhalten haben, schauen Sie bitte auch in Ihrem Spam-Ordner und schreiben Sie uns oder rufen Sie uns kurz an.



Dateien



Termin

Dienstag, 04.05.21
19:00 bis 20:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Henrik Althöhn

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung Bayern | Büro München
Herzog-Wilhelm-Str. 1
80331 München
Tel. 089-515552-40, Fax 089-515552-44
www.bayernforum.de

nach oben