SPRACHE
Menü
Mittwoch, 24.02.21 - Online
freie Plätze

Die deutsche Standardsprache: Wofür brauchen wir "Hochdeutsch"?

Veranstaltungsnummer: 252563

Für die deutsche Rechtschreibung gibt es einen einheitlichen Standard. Aber wie ist es mit der Aussprache? Was zählt zur Standardaussprache - und was ist eine Abweichung? Was sind Vorteile, wenn man sich der deutschen Standardaussprache bedient ¿ und was sind die Nachteile? Und wer legt fest, wie etwas ausgesprochen wird? Welche Konsequenzen hat es, wenn man sich nicht daran hält? Und wie kam der Begriff "Hochdeutsch" zustande? Wie spricht man richtig ¿richtig¿ aus? Und wenn es nicht so ausgesprochen wird ¿ ist es dann falsch? Welche regionalen Marker gibt es - und in welchem Maße sollte auch die deutsche Aussprache im Fremdsprachenunterricht gelehrt werden?

Wenn Sie Antworten auf diese Fragen wollen, nehmen Sie an dieser Veranstaltung teil, bei der es um die deutsche Standardaussprache, ihre Kodierung und ihre Abweichung und ihre Varianten gehen soll - aber auch um Entsprechungen und Diskrepanzen der Schreib-Sprech-Beziehungen. Beginnend mit der Definition der Standardaussprache werden die drei parallel bestehenden Aussprachestandards der deutschen Sprache in ihren Einzelheiten und Unterschieden erläutert, ebenso wird auf - beliebte Missverständnisse - eingegangen und ihre Regelhaftigkeit thematisiert.

Seien Sie zudem herzlich eingeladen, Ihre Frage zur Aussprache des Deutschen zu stellen: Damit es nicht zu unnötigen Zeitverzögerungen während der Veranstaltung kommt, schreiben Sie bitte bei der Nachfrage zu speziellen Wortaussprachen oder Betonungen fremdsprachiger Eigennamen dem Dozenten im Vorfeld eine E-Mail: fes@sprechatelier.de .

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Teilnehmer_innen auf 60 Personen begrenzt ist.

Wenn Sie an diesem Online-Seminar teilnehmen wollen, bitten wir Sie, sich bis zum 23.02.2021 anzumelden. Wir schicken Ihnen dann einen Link zu der Veranstaltung zu.



Dateien



Termin

Mittwoch, 24.02.21
09:00 bis 12:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Wolfgang Höffken

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 65
39104 Magdeburg
Tel. 0391-56876-0, Fax 0391-56876-15
e-mail: info.magdeburg@fes.de

nach oben