SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Montag, 11.10.21 - Aachen
keine Plätze frei

Elektromobilität: Alle Ampeln auf Grün? - Ressourcengewinnung, Chance für den Industriestandort vs. Gefahr für die Automobilindustrie

Veranstaltungsnummer: 252304

Klimawandel, Rohstoffknappheit, Verkehrsinfarkt - wie wir unsere Mobilität gestalten, ist eine der zentralen Zukunftsfragen. Gern wird von der Notwendigkeit einer Verkehrswende gesprochen - doch wie diese schnell, nachhaltig, kostengünstig und verbraucherfreundlich gestaltet werden kann, stellt Politik, Hersteller_innen und Anbieter_innen vor große Herausforderungen. In diesem Seminar wollen wir primär die Rolle der Elektromobilität in den Fokus rücken. Wir widmen uns den technischen Fragen von der Reichweite bis zur Sicherheit, schauen auf die ökologischen Aspekte der Herstellung und Entsorgung. Im Seminar werden wir ebenfalls E-Mobilität als neues Geschäftsfeld und die Rolle der Energieversorger betrachten. Gemeinsam analysieren wir nicht zuletzt die Rolle der Politik bei der Einführung von Kaufprämien für E-Autos und ihre Verantwortung beim Ausbau der Ladeinfrastruktur. Wir werden Expert_innen aus den verschiedenen Bereichen zu Gast haben und selbst bei Hersteller_innen und Anbieter_innen zu Gast sein - dabei soll auch der Selbstversuch nicht zu kurz kommen.

#Elektromobilität #Autoindustrie #Klimawandel

Termin

Montag, 11.10.21 bis Freitag, 15.10.21
13:00 (erster Tag) bis 13:30 (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
120

Veranstaltungsort

Peterstraße 66
52062 Aachen

Ansprechpartner_in

Jochen Reeh-Schall

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Kim Hegelau
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7127



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben