SPRACHE
Menü
Dienstag, 09.03.21 - Online-Lesung und Gespräch
freie Plätze

Gedichte zwischen Orient und Okzident. Lesung und Gespräch mit Nevfel Cumart

Veranstaltungsnummer: 251918

Vor 60 Jahren kamen seine Eltern mit den ersten türkischen Gastarbeitern nach Deutschland. Heute zählt der in Bamberg lebende Nevfel Cumart mit 19 Gedichtbänden und unzähligen Beiträgen in Anthologien zu den produktivsten und kreativsten Lyrikern seiner Generation in Deutschland.
Auch mit seinem letzten Gedichtband "Am Ende des Regenbogens" beweist er erneut sein Gespür für lyrische Themen über Grenzen hinweg. Von den kargen Feldern Anatoliens, der Heimat seiner Eltern und Vorfahren, bis zu den Amtsstuben Bayerns, in denen er reichlich Erfahrungen sammeln konnte, spannt Nefvel Cumart einen lyrisch-literarischen Bogen zwischen Orient und Okzident.
Bei der Online-Lesung wird er Gedichte aus seinen diversen Werken vortragen und dabei seinem Publikum ein weites literarisches Spektrum an Themen präsentieren: biographische Texte und Liebesgedichte werden ebenso zu hören sein wie gesellschaftlich-politische Gedichte und pointierte, humorvolle Momentaufnahmen aus einem Leben in verschiedenen Kulturen. Darüber hinaus wird Cumart aus seinem facettenreichen Leben als Wanderer zwischen zwei Welten und seinen Erfahrungen im Bereich der interkulturellen Arbeit erzählen.
Zahlreiche Literaturpreise belegen, dass Cumart seinen Platz in der deutschen Literatur gefunden hat. Als literarischer Grenzgänger versteht es Cumart wie kaum ein anderer, mit seinen Gedichten und Lesungen für mehr Toleranz und Verständnis gegenüber Menschen anderer Kultur zu appellieren. Für Fragen und Anregungen aus dem Publikum wird er genügend Freiräume bieten.

Nevfel Cumart, geboren 1964, studierte Turkologie, Arabistik, Iranistik und Islamwissenschaft und arbeitet seit 1992 als freiberuflicher Schriftsteller, Journalist, Referent und Übersetzer.
Neben 19 Lyrikbänden in Deutsch, Englisch und Türkisch veröffentlichte Cumart auch eine Sammlung mit Erzählungen, außerdem zahlreiche Prosabeiträge, Aufsätze und Essays in Anthologien. Ausgewählte Gedichte von ihm wurden ins Polnische, Russische, Dänische und Griechische übersetzt. Als Herausgeber veröffentlichte er bislang zwölf Anthologien.
Für sein literarisches Werk erhielt er diverse Literaturpreise und Auszeichnungen und 2014 das Bundesverdienstkreuz am Bande. Cumart hält Vorträge und leitet Seminare über islamische Religion, die Lebenssituation der Ausländer in Deutschland sowie über die türkische Gesellschaft und Kultur. Als Dozent unterrichtet er Interkulturelle Kommunikation sowie Literarisches Schreiben an Universitäten und Akademien. Lese- und Vortragsreisen ins Ausland (u. a. England, Irland, Schweiz, Türkei, Dänemark, Finnland).

Thorsten Loher umrahmt mit seiner akustischen Gitarre, energiegeladen und ausdrucksstark. Sein Stil "Acoustic Roots Music" steht für virtuose Solos und den treibenden Groove der Gitarre, die Sie mit garantiert handgemachter Musik verzaubern.



Dateien



Termin

Dienstag, 09.03.21
19:00 bis 20:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online-Lesung und Gespräch

Ansprechpartner_in

Eva Nagler

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Regionalbüro Regensburg
Lilienthalstraße 8
93049 Regensburg
Tel. 0941-794759, Fax 0941-795613

nach oben