SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Montag, 08.02.21 - ONLINE
freie Plätze

Baseballschlägerjahre und 20er Jahre - Heranwachsen mit rechtsextremer Gewalt in Brandenburg

Veranstaltungsnummer: 251890

Mit dem politischen Umbruch vor gut 30 Jahren vollzog sich für die Bevölkerung in Ostdeutschland ein radikaler Neubeginn in allen Bereichen. Zeitgleich erstarkten Nationalismus und Rassismus und führten zu alltäglichen Bedrohungen auf den Straßen, besonders unter Jugendlichen. Der ZEIT online-Redakteur und Autor Christian Bangel erlebte diese Jahre in seiner Heimatstadt Frankfurt/Oder. Seinen Aufruf, mit Hilfe der sozialen Medien (#baseballschlägerjahre) Erinnerungen an diese Zeit zu teilen, stieß auf hohe Resonanz und hat das Schweigen darüber gebrochen.
Die rechtsextreme Szene sorgt auch heute in vielen Orten Brandenburgs für Hass und Gewalt und richtet sich häufig insbesondere gegen Mitbürger_innen mit ausländischen Wurzeln und Geflüchtete . Damit sind Heranwachsende nach wie vor mit dem Problem erheblicher Bedrohungen und Gefahren in ihrem Alltag konfrontiert.
Vor welchen Herausforderungen stehen Heranwachsende in Brandenburg? Was muss getan werden, um sie nicht nur vor rechtsextremistischen Angriffen zu schützen, sondern auch um sie dazu zu befähigen, sich für eine gewalt- und hassfreie Gesellschaft einzusetzen?
Wir laden Sie herzlich zu einer digitalen Veranstaltung ein, die mit einer Lesung beginnt und anschließend Handlungsoptionen aus Sicht der Politik und einer Beratungsorganisation vorstellt und debattiert. Sie sind herzlich eingeladen zuzuhören und mit zu debattieren!



Dateien



Termin

Montag, 08.02.21
18:00 bis 19:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

ONLINE

Ansprechpartner_in

Anne Seyfferth

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Brandenburg
Hermann-Elflein-Str. 30/31
14467 Potsdam
Tel. 0331-292555, 275880 und 297619
Fax 0331-2803356

nach oben