SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Freitag, 17.03.23 - Duisburg
freie Plätze

Frieden, Sicherheit und Soziale Demokratie

Veranstaltungsnummer: 265375als .ics herunterladen

Ziel der Sozialen Demokratie ist seit jeher, eine freie und gerechte Welt zu schaffen und diese langfristig zu sichern. Doch die internationalen Sicherheitsbeziehungen stehen vor zahlreichen Herausforderungen. Dazu zählen neue und alte geopolitische Spannungen, Aufrüstung, der Umgang mit den Folgen von zerfallenen Staaten, wie Migration und internationaler Terrorismus. Gleichzeitig verändern sich die Machtstrukturen im internationalen System. Wie können Frieden und Sicherheit unter diesen Bedingungen heute gewährleistet werden? Welche Rolle nimmt Deutschland hier ein? Wer sind die wichtigsten Akteure und über welche Instrumente verfügen Institutionen wie die UN oder die NATO? Welche Mittel stehen der Diplomatie, der Verteidigungs- und Entwicklungspolitik zur Verfügung?

Das Seminar Frieden, Sicherheit und Soziale Demokratie greift diese Fragen auf, bettet die Diskussion in den geopolitischen Rahmen ein und stellt die relevanten Akteure und Instrumente vor. Ferner betrachtet das Seminar die schwierige Thematik, bis zu welchem Punkt Politik in Sicherheitsfragen das Mittel der Wahl sein kann und wann und unter welchen Umständen andere Maßnahmen erforderlich sind.

Weitere Informationen:
Die Seminare beginnen am Freitagabend um 18.00 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen und enden am Sonntagmittag um 13.00 Uhr nach dem Mittagessen.
Teilnehmende erhalten im Rahmen des Seminars das Lesebuch zum jeweiligen Thema kostenlos. Programm, Unterkunft und Verpflegung sind inklusive, die Anreise muss selbst organisiert werden.

Wer?
Nicole Renvert, Seminarleiterin

Wann?
Freitag, 17.03.2023, 18:00 Uhr bis
Sonntag, 19.03.2023, 13:00 Uhr

Termin

Freitag, 17.03.23 bis Sonntag, 19.03.23
(erster Tag) bis (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
50,— €

Veranstaltungsort

Duisburg

Ansprechpartner_in

Jochen Dahm

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für Soziale Demokratie
Heike Voos
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7122

nach oben