SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Montag, 30.01.23 - Solingen
freie Plätze

Solinger Zukunftsdiskurs: Die Zukunft des Sports

Veranstaltungsnummer: 264144als .ics herunterladen

Sport ist weit mehr als Freizeitspaß. Sport verbindet: Ob aktiv im Verein oder passiv als Zuschauer_in in der Südkurve – Sport bringt Menschen zusammen. Über ehrenamtliches Engagement oder Mitgliedschaft in Sportvereinen können Menschen gerade durch den Breitensport ein faires, respektvolles Miteinander und das Gefühl von Teilhabe und Selbstwirksamkeit erleben. Andererseits kommt es auch im Sport zu Ausgrenzungen, wie Beispiele von rassistischem oder homophobem Verhalten zeigen.

Sport ist mehr als Big Business. Er stiftet Identifikation. Sport politisiert auch: Nicht zuletzt die öffentliche Debatte um die Weltmeisterschaft in Katar zeigt, dass gerade der Spitzensport die Frage nach dem Verhältnis von Geschäft und gesellschaftlicher Verantwortung immer wieder neu beantworten muss.

Wie steht es um die Lage von Leistungs- und Breitensport? Welche Rolle spielen Sportvereine für den Zusammenhalt in der Gesellschaft? Wie ist es um das Verhältnis zwischen Politik und Sport bestellt? Gemeinsam mit unseren Podiumsgästen und mit Ihnen möchten wir über die Zukunft des Sports diskutieren. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!



Dateien

Termin

Montag, 30.01.23
18:00-20:15 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Solingen

Ansprechpartner_in

Henrike Allendorf

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel. 0228-883-7202, Fax 0228-883-9208

nach oben