SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Dienstag, 20.12.22 - Bonn
freie Plätze

Ordnungspolitik neu denken: Der Staat als Unternehmer

Veranstaltungsnummer: 264002als .ics herunterladen

Die dritte Ringvorlesung:
mit Prof. Dr. Jens Südekum, Institut für Wettbewerbsökonomie, Universität Düsseldorf

Was zeichnet einen modernen und handlungsfähigen Staat aus? Welche Ressourcen und welche Reformen braucht er? Wie kann der Staat effektiv und partizipativ sein? Welche Macht braucht der Staat und wie wird sie vergeben und kontrolliert?
Diese und andere Fragen stellt die Friedrich-Ebert-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Universität Bonn in den Fokus der Ringvorlesung im Wintersemester 2022/2023.

Am 20. Dezember analysiert der einflussreiche Ökonom Prof. Dr. Jens Südekum das Verhältnis von Staat und Markt. Der Staat sollte nicht nur die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft setzen, sondern durch Investitionen und Innovationen aktive Industriepolitik betreiben. Zumal stärkeres staatliches Engagement nicht nur Risiken vermindern kann, sondern oftmals auch den längeren Atem besitzt.

Südekum ist Professor am Institut für Wettbewerbsökonomie, Universität Düsseldorf und beschäftigt sich in seiner Forschung mit internationalem Handel, den Arbeitsmarktauswirkungen von Globalisierung und Digitalisierung sowie mit Stadtökonomik und Regionalpolitik.

Wo?
Universität Bonn, Hauptgebäude, Hörsaal I



Dateien

Termin

Dienstag, 20.12.22
18:00-19:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Am Hof 1
53113 Bonn

Ansprechpartner_in

Thomas Hartmann

Kontaktanschrift

Heike Voos
Tel.: 0228 883 7122
E-Mail: soziale.demokratie@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben