SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Donnerstag, 15.09.22 - Halle (Saale)
freie Plätze

70. Forum Kultur und Politik: Sozialdemokrat, Unternehmensmanager, Visionär

Veranstaltungsnummer: 262013

Edzard Reuter, Jahrgang 1928, Sohn des legendären Westberliner Bürgermeisters Ernst Reuter, verbrachte seine Kindheit von 1935 bis 1946 im Exil in Ankara (Türkei). Nach erfolgreichem Jurastudium an der FU Berlin arbeitete er verantwortlich bei der UFA und bei der Bertelsmann Fernsehproduktion. Ab 1964 war er bei der Daimler-Benz AG tätig, von 1987-1995 als deren Vorstandsvorsitzender. Edzard Reuter ist Autor einer Reihe von bemerkenswerten Büchern. Mit seiner Frau gründete er die Helga und Edzard Reuter-Stiftung zur Förderung der Völkerverständigung. Der Ehrenbürger von Berlin, Edzard Reuter, mahnt an: "Wir müssen uns wieder auf unsere Kräfte und Fähigkeiten besinnen". Von der Politik fordert er die Fähigkeit, Entscheidungen wieder zu korrigieren. Demokratie, Grundrechte und soziale Absicherungen sieht er als das Ergebnis gemeinschaftlicher Anstrengungen. Sie seien immer gefährdet, wenn der Egoismus über die Verantwortung für das gemeinsam Errungene triumphiert.

Bitte beachten Sie die Hinweise hinsichtlich COVID-19.



Dateien

Termin

Donnerstag, 15.09.22
18:00-21:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Volkspark Halle, Schleifweg 8a
06114 Halle (Saale)

Ansprechpartner_in

Dr. Ringo Wagner

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 65
39104 Magdeburg
Tel. 0391-56876-0, Fax 0391-56876-15
e-mail: info.magdeburg@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben