SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Freitag, 02.09.22 - Stettin

Witamy und hallo- Was für Nachbarn in Europa?! Studienfahrt nach Stettin/Szczecin

Veranstaltungsnummer: 261607

ACHTUNG! ÜBERNACHTUNGSPLÄTZE SIND AUSGEBUCHT! Es gibt eine Warteliste - Mail an: schwerin@fes.de
Die Stadt Stettin und ihre Umgebung sind ein "Sonderfall". Dies bezieht sich sowohl auf die wechselvolle Geschichte der Region, insbesondere nach dem Zweiten Weltkrieg, als auch auf die aktuelle Bedeutung Stettins bzw. Szczecins als Großstadt im direkten Grenzraum zwischen polnischem Westpommern und deutschem Vorpommern. Mit dem Prozess der europäischen Einigung und Integration gewann diese grenzüberschreitende Perspektive zunehmend an Bedeutung. Diese Studienfahrt nach Stettin beleuchtet die Geschichte der Region, fragt nach der Erinnerungskultur, möchte über die Zusammenarbeit im Grenzgebiet informieren, aktuelle Themen diskutieren und einen Ausblick in die Zukunft wagen. Welche Potentiale und Chancen ergeben sich für die Partner auf beiden Seiten der Grenze? Welche Probleme müssen noch überwunden werden und wie kann dies gelingen?
Um diese und weitere Fragen zu beantworten, laden das Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern der Friedrich-Ebert-Stiftung und die Europäische Akademie MV alle Interessierten herzlich ein.

Anmeldungen bitte an schwerin@fes.de und nur mit Anmeldebogen (siehe Programm). Anmeldeschluss ist der 5.8.2022

Das ausführliche Programm finden Sie unter dem Link weiter unten:



Dateien

Termin

Freitag, 02.09.22 bis Sonntag, 04.09.22
17:00 (erster Tag) bis 12:00 (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
75,— €

Veranstaltungsort

Stettin

Ansprechpartner_in

Frederic Werner

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern
Arsenalstr. 8
19053 Schwerin
Tel. 0385-512789 und 512596, Fax 0385-512595

nach oben