SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Donnerstag, 25.08.22 - Rostock

GEDENKEN - AUFKLÄREN - GESTALTEN

Veranstaltungsnummer: 261203

30 Jahre nach dem Pogrom in Rostock-Lichtenhagen haben sich eine Reihe von Akteur*innen aus der Zivilgesellschaft mit der Stadtverwaltung zusammengefunden, um unter dem Motto "GEDENKEN – AUFKLÄREN – GESTALTEN" Veranstaltungen mit vielfältigen Formaten anzubieten.
Die aufgeführten Angebote schaffen Raum für Erinnern, Gedenken, Mahnung und Auseinandersetzung mit den bis dahin massivsten rassistischen Ausschreitungen der deutschen Nachkriegsgeschichte.

Am Vormittag des 25.08.2022 laden wir insbesondere Schulklassen ein, sich aus verschiedenen Blickwinkeln mit historischen und aktuellen Fragen auseinanderzusetzen, die mit den Ereignissen im August 1992 in Verbindung stehen.

Die FES MV bietet an diesem Tag einen Workshop (09-11 Uhr) zum Thema "Demokratie stärken, Rechtsextremismus bekämpfen" für eine Schulklasse (ab Klasse 8) in der Rostocker Stadthalle an.

Der Workshop orientiert sich an den Inhalten der gleichnamigen interaktiven Ausstellung der FES.

Termin

Donnerstag, 25.08.22
09:00-11:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Rostock

Ansprechpartner_in

Tobias Paul

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern
Arsenalstr. 8
19053 Schwerin
Tel. 0385-512789 und 512596, Fax 0385-512595

nach oben