SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Montag, 24.10.22 - Bonn
freie Plätze

Der Ukraine-Krieg als Zäsur

Veranstaltungsnummer: 261026

Der Einmarsch Russlands in die Ukraine am 24. Februar 2022 und der seitdem dauernde Krieg ist eine politische Zäsur. Trotz der Tatsache, dass es auch in den letzten dreißig Jahren bereits kriegerische Auseinandersetzungen in Europa gab, etwa in Jugoslawien, Georgien oder von 2014 in der Ukraine. Wo stehen wir? Noch ist der Krieg nicht zu Ende, der Frieden nicht in Sicht. Doch bereits jetzt ist zu erkennen, dieser Krieg stellt die befriedete Idee Europas vor nicht messbare Herausforderungen. Löst sich die Friedensordnung der postsowjetischen Zeit in Luft auf?
Das Seminar beleuchtet historische und aktuelle Narrative. Wie ist der aktuelle Stand des Krieges? Wie ist die Geschichte zwischen diesen beiden Staaten? Welche Beweggründe hatte die russische Führung für diese kriegerische Auseinandersetzung? Welche Perspektiven gibt es für eine tragfähige Friedenslösung? Ebenso wird der Frage nachgegangen, welche Folgen dieser Krieg für die Europäische Union und die internationalen Beziehungen hat. Formiert sich etwa eine Allianz der Diktaturen gegen westliche Demokratien, wie es Xi Jingping und Wladimir Putin anlässlich ihres Treffens Anfang 2022 vermittelt haben und damit eine neue Sicherheitsarchitektur?

#Ukraine #Russland #Krieg #Zäsur

Termin

Montag, 24.10.22 bis Freitag, 28.10.22
08:00 (erster Tag) bis 18:00 (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
120,— €

Veranstaltungsort

Langer Grabenweg 68
53175 Bonn

Ansprechpartner_in

Alexander Klenk

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Kim Hegelau
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7127



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben