SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Freitag, 01.07.22 - Waren (Müritz)
freie Plätze

Wochenendseminar: In der Dualität von Frieden und Krieg

Veranstaltungsnummer: 260787

In der Geschichte der Menschheit werden Kriege, unabhängig unter welchem Namen sie geführt werden, als drastische Gewalt- und Grenzerfahrung erlebt. Sie hinterlassen Gefühle der Ohnmacht, Verwirrung und Angst. Kriege sind als Teil des menschlichen Lebens in der Menschheitsgeschichte präsent und manifestieren sich auch im inneren Raum.

Welche Kriegs- und Friedenserfahrungen prägen Menschen in unserer Zeit? Dazu wollen wir Raum für Austausch, Annäherung und Zukunftshoffnung geben.

Gehören diese kriegerischen Auseinandersetzungen zum Wesen des Menschen? Spielt Frieden immer eine zweitrangige Rolle und inwieweit ist Frieden mehr als die Abwesenheit von Krieg? Worin besteht die Dualität von Frieden und Krieg?

Wir laden Sie zu einem Wochenende ein, an dem historische und aktuelle Bezüge beleuchtet, Erfahrungen von Krieg, Flucht und Frieden sowie die eigene Familiengeschichte einbezogen und alte Muster und individuelle Sichtfelder hinterfragt werden.
Wir erschaffen gemeinsam einen wertschätzenden Raum des Austausches, der Selbstreflektion und der Achtsamkeit.

Das Programm findet Sie untenstehend zum Download.

Anmeldung und Teilnahmegebühr
Mit Übernachtung im Einzelzimmer beträgt die Teilnahmegebühr 60 EUR, Studierende und Menschen ohne geregeltes Einkommen zahlen 40 Euro.
Die Gebühr der Teilnahme beinhaltet Unterkunft, Verpflegung, Programm. Die Anreise kann nicht bezahlt werden. Anmeldungen sind verbindlich. Bei Nichtanreise müssen wir Ihnen Stornogebühren in Rechnung stellen.
Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 24. Juni 2022 unter Angabe einer Rechnungsanschrift.

Veranstaltungsort:
Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern
Eldenholz 23
17192 Waren (Müritz)



Dateien

Termin

Freitag, 01.07.22 bis Sonntag, 03.07.22
18:00 (erster Tag) bis 14:00 (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
60,— €

Veranstaltungsort

Eldenholz 23
17192 Waren (Müritz)

Ansprechpartner_in

Frederic Werner

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern
Arsenalstr. 8
19053 Schwerin
Tel. 0385-512789 und 512596, Fax 0385-512595



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben