SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Freitag, 13.05.22 - Trebbin
keine Plätze frei

Alles Jihad, oder was? Eine kleine Islamkunde.

Veranstaltungsnummer: 259160

SEMINAR

In Brandenburg gab es bis vor einigen Jahren nur sehr wenige Menschen, die sich zum Islam bekennen. 2015, durch die Fluchtmigration aus Ländern wie Syrien, Afghanistan und dem Irak, ließen sich Muslim_innen auch im Osten Deutschlands nieder. Ihre Zahl ist seither zwar nennenswert, aber immer noch gering: Schätzungsweise 2% aller Brandenburger_innen bezeichnen sich selbst als muslimisch. Dennoch lohnt es sich, mit dem Islam zu beschäftigen: Nach dem Christentum ist es weltweit die größte Religionsgemeinschaft; in Europa gibt es islamisch geprägte Länder; Politiker_innen diskutieren, ob und in welcher Form der Islam zu Deutschland gehört.
In dem Grundlagenseminar werden zentrale Wesenszüge diskutiert: Was glaubt eine Muslima und wie praktiziert sie ihre Religion? Wann ist der Islam entstanden und was steht eigentlich im Koran? Wie viele Muslim_innen gibt es und wo leben sie?

Seminarleitung:
Dr. Beyhan Şentürk ist Politikwissenschaftlerin, systemische Coach, Diversity Consultant und Trainerin der politischen Erwachsenenbildung



Dateien

Termin

Freitag, 13.05.22 bis Samstag, 14.05.22
17:00 (erster Tag) bis 17:00 (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
30,— €

Veranstaltungsort

Trebbin

Ansprechpartner_in

Katrin Wuschansky

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Brandenburg
Hermann-Elflein-Str. 30/31
14467 Potsdam
Tel. 0331-292555, 275880 und 297619
Fax 0331-2803356

nach oben