SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Mittwoch, 02.03.22 - Stuttgart
freie Plätze

Business Lunch Frauen: Niemanden verlieren, Neue gewinnen - Wie dem Mangel an Fachkräften begegnen

Veranstaltungsnummer: 258158

Der demografische Wandel schlägt zu: Die geburtenstarken Jahrgänge scheiden aus dem Erwerbsleben aus und fehlen zukünftig sowohl zahlenmäßig als auch mit Erfahrung und Expertise. Betroffen sind vor allem der technische und naturwissenschaftliche MINT-Bereich und das Gesundheitswesen. Dies ist nicht nur ein arbeitsmarktpolitisches Problem: Die Wirtschaft Deutschlands baut auf Wissen, Qualität und Innovation auf. Ohne dies sind Wohlstand und Wachstum in Gefahr. Ein kritischer Blick auf Ausbildungssysteme und Einwanderungsregelungen ist deshalb notwendig. Ohne Zuwanderung geht es nicht. Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit schätzt, dass 400.000 Zuwanderer_innen pro Jahr benötigt werden. Passen die Ausbildungssysteme zu den Ansprüchen des zukünftigen Arbeitsmarktes? Wie lassen sich internationale qualifizierte Arbeitskräfte in den deutschen Arbeitsmarkt integrieren? Ist Deutschland attraktiv für internationale Fachkräfte?

Dr. Lina Seitzl wurde 2021 in den Bundestag gewählt. Dort ist sie Mitglied in den Ausschüssen für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung und für Umwelt und Naturschutz. Die ehemalige FES-Stipendiatin engagiert sich seit vielen Jahren kommunalpolitisch, u.a. seit 2019 als Kreisrätin des Landkreises Konstanz. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität St. Gallen hat sie zur Zukunftsfähigkeit dualer Ausbildungssysteme promoviert.



Dateien

Termin

Mittwoch, 02.03.22
12:30-14:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Königstr.7
70173 Stuttgart

Ansprechpartner_in

Anja Dargatz

Kontaktanschrift

Fritz-Erler-Forum
Werastr. 24
70182 Stuttgart
Tel. 0711-24839440, Fax 0711-24839450
www.fes.de/de/fritz-erler-forum/



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben