SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Freitag, 29.04.22 - Blaubeuren
freie Plätze

Der Mensch im Mittelpunkt: Ist die "Künstliche Intelligenz" die Intelligenz der Zukunft?

Veranstaltungsnummer: 258132

Eine gemeinsame Veranstaltung des Fritz-Erler-Forums / Friedrich-Ebert-Stiftung Baden-Württemberg und des "Forum Soziale Technikgestaltung" beim DGB Baden-Württemberg

Heilsbringerin oder das Ende der denkenden Menschheit? "Künstliche Intelligenz" ist derzeit aus den Digitalisierungsdebatten nicht wegzudenken. Von Mobilität bis Verwaltung, von Smartphone bis Rechenzentrum - die Einsatzgebiete sind mannigfaltig.

Aber wovon sprechen wir überhaupt, wenn wir über "Künstliche Intelligenz" reden? Reden wir wirklich von Intelligenz, ebenbürtig dem geistigen Leistungsvermögen des Menschen? Oder sprechen wir eher von "selbstlernenden" Computersystemen? Und was leitet sich aus dieser Debatte für unser Verständnis vom menschlichen Denken und Lernen ab? Was sagt das über unser Menschenbild aus? Um sich im Alltag in diesem komplexen Gebiet zu orientieren und sich eine Meinung bilden zu können, muss man weder Programmiererin noch Technik-Nerd sein. Und auf keinen Fall sollte man die Gestaltung der digitalen Zukunft ausschließlich den Technologieexpert_innen überlassen. Digitalisierung ist längst im Alltag angekommen, deshalb muss sie auch von allen gestaltet werden können.

Deshalb möchten wir uns von kompetenten Gesprächspartner_innen informieren lassen, uns im Austausch mit uns und Ihnen orientieren und uns so eine kritische Meinung bilden.



Dateien

Termin

Freitag, 29.04.22 bis Samstag, 30.04.22
15:00 (erster Tag) bis 13:00 (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
50,— €

Veranstaltungsort

Blaubeuren

Ansprechpartner_in

Anja Dargatz

Kontaktanschrift

Fritz-Erler-Forum
Werastr. 24
70182 Stuttgart
Tel. 0711-24839440, Fax 0711-24839450
www.fes.de/de/fritz-erler-forum/

nach oben