SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Donnerstag, 07.04.22 - Online

Online: Vorstellung kommunaler Ratgeber: Digitalisierung souverän gestalten

Veranstaltungsnummer: 257498

+++Die Veranstaltung wurde kurzfristig ins Digitale verlegt. Wenn Sie sich angemeldet haben, erhalten Sie einen Tag vor der Veranstaltung den Zugangslink.+++

Diskussion mit
- Stella Grießmayer, Leiterin, Stabsstelle Digitalisierung, Städtetag Baden-Württemberg
- Heinz-M. Gräsing, EDV-Beauftragter, Stadt Treuchtlingen
- Eduard Itrich, Community Manager, Open Source Business Alliance
- Jonas Hoffmann, MdL, Sprecher für Digitales Leben der SPD-Landtagsfraktion

Moderation:
Anika Krellmann, KGSt Programmbereich Organisations- und Informationsmanagement

Die rapide fortschreitende Digitalisierung durchdringt praktisch alle Lebensbereiche und betrifft die öffentliche Verwaltung, die Zivilgesellschaft sowie die Wirtschaft gleichermaßen. Die derzeitige Pandemie hat den Handlungsdruck weiter erhöht und bisherige Versäumnisse, diesen Wandel aktiv zu gestalten, schonungslos offengelegt.

Kommunen sehen sich mit komplexen Fragestellungen konfrontiert, die in immer kürzeren Zeitabständen auftauchen. So sorgt beispielsweise ein wachsendes Ökosystem an Plattformen, Lösungen, Diensten auf der einen Seite und ein hoher Innovationsstau innerhalb der öffentlichen IT-Infrastruktur auf der anderen Seite für extremen Druck auf die Rathäuser. Dabei müssen öffentliche Daseinsvorsorge gewährleistet und Kommunen trotz steigendem Digitalisierungsgrad handlungsfähig bleiben.

Wesentlich bei der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung sollte es folglich sein, diese nicht nur technisch zu begreifen, sondern insbesondere auch politisch. Entscheidend für eine erfolgreiche Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung ist nicht die Beschaffung konkreter Technologie und entsprechender IT-Dienstleistungen, sondern das aktive und selbstbestimmte Gestalten dieser Transformation im Sinne einer echten digitalen Daseinsvorsorge.

Welche Abhängigkeiten von einzelnen IT-Anbietern innerhalb der eigenen Verwaltung bestehen überhaupt? Wie können interne Kompetenzen langfristig aufgebaut und der gesellschaftliche Wandel auch zukünftig selbstbestimmt gestaltet werden. Diese und weitere Fragen wollen wir mit unseren Gästen erörtern.



Dateien

Termin

Donnerstag, 07.04.22
19:00-20:45 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Florian Koch

Kontaktanschrift

Fritz-Erler-Forum
Werastr. 24
70182 Stuttgart
Tel. 0711-24839440, Fax 0711-24839450
www.fes.de/de/fritz-erler-forum/

nach oben