SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Donnerstag, 02.12.21 - Online
freie Plätze

Europäische Kooperationsinitiativen in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik - auf dem Weg zur europäischen Armee?

Veranstaltungsnummer: 256982

Sicherheitspolitik hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Deutschland und Europa sehen sich einer Vielzahl von Risiken und Bedrohungen ausgesetzt, denn das internationale Umfeld ist unruhig geworden. Dabei sind die Herausforderungen schon lange so groß, dass sie kein europäischer Nationalstaat mehr alleine bewältigen kann. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Europa und der NATO ist daher Voraussetzung und Garant für Sicherheit, Frieden und Wohlstand auf dem europäischen Kontinent. Jedoch werden die eingeleiteten Maßnahmen der EU zum Aufbau einer europäischen Sicherheits- und Verteidigungsunion in einigen der Länder, die Mitglied in der EU und in der NATO sind, unterschiedlich bewertet. Diese Länder befürchten, dass Maßnahmen zur Stärkung der EU gleichzeitig zu einer Schwächung der NATO führen könnten. Die Folge ist ein Ringen um die genaue Ausgestaltung der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik der EU.

Wie steht es derzeit konkret um die Zusammenarbeit der europäischen Staaten in sicherheits- und verteidigungspolitischen Fragen? Vor welchen Herausforderungen stehen die Akteure und welche Chancen und Risiken würde eine gemeinsame europäische Armee bieten?

Diese politischen Fragestellungen wollen wir in Form einer Podiumsdiskussion beleuchten. Wir freuen uns sehr, dass wir dafür Dr. Hans-Peter Bartels, von 2015-2020 Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages, ehemaliger MdB und Publizist, sowie Prof. Dr. Johannes Varwick von der MLU Halle-Wittenberg gewinnen konnten. Sie werden uns Analysen und Standpunkte zu dem Thema präsentieren und für Nachfragen und Diskussionen zur Verfügung stehen.

Wenn Sie an diesem Online-Seminar teilnehmen wollen, bitten wir Sie, sich bis zum 01.12.2021 unter info.magdeburg@fes.de anzumelden. Wir schicken Ihnen dann einen Link zu der Veranstaltung zu.



Dateien

Termin

Donnerstag, 02.12.21
18:00-19:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Dr. Ringo Wagner

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 65
39104 Magdeburg
Tel. 0391-56876-0, Fax 0391-56876-15
e-mail: info.magdeburg@fes.de

nach oben