SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Montag, 10.01.22 - Online
freie Plätze

Weinbaupolitisches Seminar 2022

Veranstaltungsnummer: 256813

Wir sind gespannt auf unser zweites digital durchgeführtes Weinbauseminar 2022 und freuen uns auf spannende und interessante Diskussionen mit Ihnen:

Während die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz im Juli 2021 deutlich aufzeigte, welche Auswirkungen Umwelteinflüsse und Klimawandel auf den Weinbau haben, geht der Konflikt um das im Januar 2021 in Kraft getretene Weingesetz weiter.

Nicht alle sind mit den Folgen des neuen Gesetzes zufrieden: Der Deutsche Raiffeisenverband mit seinen Regionalgenossenschaften ist aus dem Deutschen Weinbauverband ausgetreten und der VDP ist in Sorge um den Wiedererkennungswert der Großen Gewächse.
Die zentrale Frage ist: Welche Kriterien sind hilfreich für die Definition und Vermarktung von Wein-Qualität?

Einen besonderen Blick richten wir auf den relativ neuen Ausbildungsgang Helfer-im-Weinbau, der sich an junge Menschen richtet, für die eine Regelausbildung nicht in Betracht kommt. Diese ausgebildeten Helfer_innen sind geeignet, die große Nachfrage nach Arbeitskräften im Weinbau zu bedienen, doch in der Realität kommt diese neue Berufsgruppe nur zögerlich zum Einsatz. Wo liegen Probleme und Verbesserungsmöglichkeiten?

Über diese Themen möchten wir gerne mit Ihnen und weiteren Vertreter_innen aus Politik, Weinbau, Wissenschaft und Weinhoheiten diskutieren.

Sie sind herzlich eingeladen!



Dateien

Termin

Montag, 10.01.22
09:15-13:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Annette Haensel

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Rheinland-Pfalz
Große Bleiche 18-20
55116 Mainz
Tel. 06131-960670, Fax 06131-9606766

nach oben