SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Montag, 12.09.22 - Münster

Auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft - Umwelt und Wirtschaft im Münsterland

Veranstaltungsnummer: 255937

Vor dem Hintergrund von Klimawandel und Umweltzerstörung einerseits, Wirtschafts-, Arbeitsplatz- und Schuldenkrisen aufgrund der Corona-Pandemie andererseits wird die Frage nach den Perspektiven einer "nachhaltigeren" Wirtschafts- und Lebensweise immer drängender. Besonders fatal ist dabei, dass heute, in einem Umfeld zunehmender nationalistisch-populistischer Parolen und wachsender sozialer Spannungen und Verwerfungen eine Lösung dieses globalen Problems noch schwieriger geworden ist als in früheren Zeiten. Umso wichtiger ist es, die vorhandenen positiven Ansätze und Beispiele für eine bessere Vereinbarung von Ökonomie und Ökologie im Sinne einer dauerhaft sozial- und umweltverträglicheren Gesellschaft in den Blick zu nehmen, die sich vor allem auf der kommunalen Ebene entwickelt haben. Einige Beispiele für eine nachhaltigere Zukunft in - unter anderen - den Bereichen Energieversorgung, Mobilität, Landwirtschaft sollen im Rahmen der Veranstaltung in der Region Münster mit dem selbst mitgebrachten Fahrrad erkundet und diskutiert werden. Dadurch soll nicht zuletzt auch gezeigt werden, dass Politik, Unternehmen und die Bürger_innen - allen Schwierigkeiten zum Trotz - selbst über eine ganze Reihe von Möglichkeiten verfügen, um gesellschaftliche Wandlungsprozesse zu initiieren, zu unterstützen, anzutreiben und (mit) zu gestalten.

Für die Teilnahme an diesem Seminar ist ein mitgebrachtes Fahrrad Voraussetzung.

#Klimawandel #Fahrradfahren #Nachhaltigkeit

Termin

Montag, 12.09.22 bis Freitag, 16.09.22
13:00 (erster Tag) bis 13:00 (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
170,— €

Veranstaltungsort

Alexianerweg 9
48163 Münster

Ansprechpartner_in

Alexander Klenk

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Verena Maaz
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7155



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben