SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Samstag, 23.10.21 - Schwerin

Lesung und Gespräch // Flucht - Eine Menschheitsgeschichte mit Dr. Andreas Kossert und Asal Dardan // Schweriner Literaturtage

Veranstaltungsnummer: 255820

Andreas Kossert, renommierter Experte zum Thema Flucht und Vertreibung im 20. Jahrhundert stellt die gegenwärtigen Flüchtlingsbewegungen in einen großen geschichtlichen Zusammenhang. Immer nah an den Einzelschicksalen zeigt er auf bewegende Weise, welche existenziellen Erfahrungen von Entwurzelung und Anfeindung mit dem Verlust der Heimat einhergehen - und warum es für Flüchtlinge und Vertriebene zu allen Zeiten so schwer ist, in der Fremde neue Wurzeln zu schlagen. Ob sie aus Ostpreußen, Syrien oder Indien flohen: Flüchtlinge sind Akteure der Weltgeschichte.

Andreas Kossert, geboren 1970, studierte
Geschichte, Slawistik und Politik. Der promovierte Historiker arbeitete am Deutschen
Historischen Institut in Warschau und lebt
seit 2010 in Berlin.

Asal Dardan, als Tochter iranischer Eltern in Deutschland aufgewachsen, erzählt in »Betrachtungen einer Barbarin« anhand des eigenen Lebens von tiefen
Brüchen in unserer Gesellschaft. Dabei setzt sie sich mit den großen Themen unserer Zeit auseinander: Klassengegensätze, Verdrängung der eigenen Geschichte, eine Fixierung auf die Herkunft

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen (s. Programmheft)

Samstag
23. Oktober 2021
19:00 Uhr
Kulturforum
Schleswig-Holstein-Haus,
Puschkinstraße 12
Eintritt
Vorverkauf und
Abendkasse: 3,00 €



Dateien

Termin

Samstag, 23.10.21
19:00-21:00 Uhr

Teilnahmepauschale
3

Veranstaltungsort

Puschkinstr. 12
19055 Schwerin

Ansprechpartner_in

Christina Stein

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern
Arsenalstr. 8
19053 Schwerin
Tel. 0385-512789 und 512596, Fax 0385-512595



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben