SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Mittwoch, 22.09.21 - Online
freie Plätze

"Querdenker": Ideologie und Strömungen. Eine Zwischenbilanz

Veranstaltungsnummer: 253759

Die "Querdenker"-Szene ist seit dem Frühjahr 2020 wesentlicher Bestandteil der Corona-Demonstrationen. Die Landesämter für Verfassungsschutz in Baden-Württemberg, Bayern und Hamburg erhoben ihre Organisationsstrukturen - nicht die breite Mehrheit der Teilnehmenden ihrer Corona-Demonstrationen - seit dem Dezember 2020 zum Beobachtungsobjekt Extremismus. Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) vollzog diesen Schritt für das gesamte Bundesgebiet im April 2021.

Das BfV geht von einem neuen Phänomenbereich Extremismus aus, allerdings stellen verschiedene Verfassungsschutzbehörden fest, dass es personelle Überschneidungen innerhalb der "Querdenker"-Szene zu Rechtsextremisten sowie "Reichsbürgern" und "Selbstverwaltern" gibt.

Dr. Stefan Goertz ist Professor für Sicherheitspolitik mit dem Schwerpunkt Extremismus- und Terrorismusforschung an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Lübeck. In seinem Online-Vortrag untersucht er unterschiedliche Strömungen und Ideologieelemente innerhalb der "Querdenker"-Szene sowie ihre Gewaltbereitschaft und die Bezüge zu "Reichsbürgern" und Rechtsextremisten.



Dateien

Termin

Mittwoch, 22.09.21
18:30-19:45 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Oliver Schael

Kontaktanschrift

Fritz-Erler-Forum
Werastr. 24
70182 Stuttgart
Tel. 0711-24839440, Fax 0711-24839450
www.fes.de/de/fritz-erler-forum/

nach oben