SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
14-06-21 - Online-Diskussion
freie Plätze

Klimaschutz und Mobilität: lokal handeln, um lokal zu verändern

Veranstaltungsnummer: 253745

Auf der UN-Klimakonferenz in Paris 2015 steckte sich die internationale Staatengemeinschaft das ambitionierte Ziel, die globale Erwärmung auf 1.5ºC zu reduzieren. Mit dem Abkommen von Paris verpflichten sich alle Staaten, einen nationalen Klimaschutzbeitrag zu erarbeiten. Hinter diesen nationalen Beiträgen steht die Notwendigkeit eines grundlegenden sozial-ökologischen Wandels. Treiber des Wandels können die Kommunen sein, da die Hebel zur Transformation direkt vor der eigenen Haustüre liegen.
Mit unseren Podiumsgästen legen wir den Fokus auf die Spielräume der Kommunen, ein neues Mobilitätsverständnis zu schaffen und diskutieren über folgende Fragen: Wie lassen sich Synergien zwischen der Bundes- und der Kommunalebene verstärken, um die Klimaziele einzuhalten? Wie kann die Kommune Pionierin des sozial-ökologischen Wandels werden und eine Kultur der Beteiligung und Kooperation schaffen, um eine Mobilitätswende einzuleiten?

Diskussion mit:

Carsten Träger, MdB und umweltpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion
Stefan Eisenmann, Vorstand, Kommunalunternehmen Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm
Prof. Dr. Manfred Miosga, Professor für Stadt- und Regionalentwicklung, Universität Bayreuth
Karolin Zientarski, Geschäftsführerin Radboten, Würzburg

Moderation: Eva Nagler, Leiterin FES Regensburg



Dateien


keine

Online-Diskussion

Eva Nagler


Friedrich-Ebert-Stiftung Bayern | Büro Regensburg
Lilienthalstraße 8
93049 Regensburg
Tel. 0941-794759, Fax 0941-795613

nach oben