SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Mittwoch, 28.04.21 -
freie Plätze

USBEKISTAN IM UN-MENSCHENRECHTSRAT - Wo liegen Prioritäten und mögliche Kooperationsfelder?

Veranstaltungsnummer: 253220

Seit Januar 2021 ist die Republik Usbekistan zum ersten Mal in ihrer Geschichte für drei Jahre als Mitglied im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen gewählt. Die Wahl markiert einen wichtigen Schritt im Reformprozess des Landes und bietet international die Gelegenheit sich stärker für den Schutz von Menschenrechten zu engagieren.

Was sind die Schwerpunkte der usbekischen Mitgliedschaft und welche Erfahrungen wurden bei der ersten Sitzung des 46. Rats gesammelt? Bei welchen Themen liegen mögliche Kooperationsfelder mit Deutschland, das ebenfalls im UN-Menschenrechtsrat sitzt? Und: Welche Rolle spielt der Klimawandel beim Schutz von Menschenrechten?

Eine gemeinsame Veranstaltung zwischen der usbekischen Botschaft in Deutschland und der Friedrich-Ebert-Stiftung möchte diese Fragen auf politischer Ebene diskutieren und die Schwerpunkte der usbekischen Mitgliedschaft vorstellen.

Die Veranstaltung wird simultan Deutsch-Russisch übersetzt und findet digital statt.
Den Einwahllink erhalten nach der Anmeldung zur Veranstaltung kurz vor Veranstaltungsbeginn per Mail.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Programm.



Termin

Mittwoch, 28.04.21
11:00 bis 12:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

nicht verfügbar

Ansprechpartner_in

Cornelia Friese

nach oben