SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Mittwoch, 28.04.21 - Online
freie Plätze

In fünf Fragen um die Welt. Gesprächsreihe mit Auslandsvertretungen der FES - Israel

Veranstaltungsnummer: 252541

Mit "In fünf Fragen um die Welt" wagen wir einen Blick über den Tellerrand: Wir stellen den internationalen Dialog der Friedrich-Ebert-Stiftung dar und treffen uns einmal im Monat digital mit Vertreter_innen eines Auslandsbüros. Dabei erfahren wir, was die Gesellschaften weltweit bewegt, mit welchen Strategien sie durch die Corona-Krise kommen und was Deutschland von anderen Ländern lernen kann. Die Gespräche orientierten sich entlang fünf Leitfragen, sind kurzweilig und natürlich offen für Ihre und Eure Fragen und Kommentare.

Mittwoch, 28.04.21, 13-14 Uhr, Online via Zoom.

Israel scheint besonders gut durch die globale Corona-Pandemie gekommen zu sein. Seit Anfang der Woche müssen Menschen im Freien keine Masken mehr tragen, Restaurants und Geschäfte haben wieder geöffnet. Zugleich steckt das Land seit Jahren in einer politisch verfahrenen Situation. Erst im März waren die Israelis zum vierten mal innerhalb von zwei Jahren zur Wahl aufgerufen. Benjamin Netanjahu, der scheinbar unschlagbare Ministerpräsident, ist nun wieder aufgefordert eine neue Regierung zu bilden.
All dies bietet jede Menge Gesprächsstoff für eine kurzweilige Unterhaltung mit dem Leiter des FES Auslandsbüros in Israel, Dr. Paul Pasch. "In fünf Fragen um die Welt" führt am 28. April damit in ein spannungsreiches, dynamisches Land. Seien Sie dabei!

Wir bitten für die Teilnahme an der Diskussion um Anmeldung. Den Zugangslink zum Zoom-Raum erhalten Sie am Vormittag, 28. April 21, per Mail.



Dateien



Termin

Mittwoch, 28.04.21
13:00 bis 14:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Franziska Schmidtke

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Thüringen
Nonnengasse 11
99084 Erfurt
Tel. 0361-59802-0, Fax 0361-59802-10

nach oben