SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Freitag, 26.03.21 - Online
freie Plätze

Wie gefährlich sind die Anti-Corona-Proteste?

Veranstaltungsnummer: 252451

Podiumsdiskussion in zoom und im Livestream im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Anhänger der Querdenken- und QAnon-Bewegung haben versucht, den Reichstag in Berlin zu stürmen. Dabei standen sie an der Seite von Verschwörungstheoretiker_innen, Antisemit_innen und Rechtsextremist_innen.
Vergleichbare Allianzen gab und gibt es auch in München bei verschiedenen Kundgebungen.

Daher stellt sich die Frage: Wie rechtsoffen ist die Querdenken-Bewegung? Und: Welche Strategien sind gegen diese Bewegung möglich und sinnvoll?

Diese Fragen wollen wir mit folgenden Experten diskutieren:
Ronen Steinke, Süddeutsche Zeitung
Nikil Mukerji, LMU München
Damian Groten, Fachinformationstelle Rechtsextremismus München
Georg Restle, WDR Monitor

Moderation: Micky Wenngatz, Vorsitzende "München ist bunt!"

Kooperation mit: München ist bunt!

Wir bitten um Ihre Anmeldung für die Veranstaltung über zoom bis spätestens 26. März, 12.00 Uhr. Sie erhalten den Zugangslink zu unserem Zoom-Raum bis 15.30 Uhr. Wenn Sie nach diesem Zeitpunkt keine E-Mail erhalten haben, schauen Sie bitte auch in Ihren Spam-Ordner und schreiben Sie uns oder rufen Sie uns kurz an.

Die Veranstaltung wird in Form einer Online-Videokonferenz mittels eines Dienstes der US-amerikanischen ZOOM Video Communications, Inc. durchgeführt. Ausführungen zum Datenschutz erhalten Sie hier: www.fes.de/digital/datenschutz-und-zoom

Die Veranstaltung wird auch auf Facebook live gestreamt:
FES Bayern
München ist bunt!



Termin

Freitag, 26.03.21
19:00 bis 20:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Anna-Lena Koschig

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung Bayern
Büro München
Herzog-Wilhlem-Str. 1
80331 München
Tel. 089-515552-40, Fax 089-515552-44
www.bayernforum.de

nach oben