SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Mittwoch, 28.04.21 - online

Gesellschaftlicher Zusammenhalt aus deutscher und türkischer Sicht

Veranstaltungsnummer: 252122

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Volkshochschule Crailsheim.

Dialogarmut, Meinungsfronten und die Vielzahl lokal-globaler Verflechtungen scheinen den gesellschaftlichen Zusammenhalt besonders zu gefährden. Doch was sind überhaupt die heutigen Bedingungen einer funktionierenden Gemeinschaft? Was zeichnet den Zusammenhalt aus, den wir von einer Gesellschaft erwarten und erhoffen? Und wie lässt sich dieser regional, national und international stärken, zum Beispiel durch Teilhabe und Vertrauen?

In dieser Kooperationsreihe mit dem VHS-Verband Baden-Württemberg diskutieren wir die Verhältnisse in Deutschland im Vergleich zum Rest der Welt, diesmal Türkei.

Das Gespräch führt Andrée Gerland, Dozent an der Universität Tübingen, mit dem Büroleiter der Friedrich-Ebert-Stiftung in Istanbul, Dr. Felix Schmidt, der live dazu geschaltet wird und Ihnen!

Dr. Felix Schmidt studierte in Freiburg Volkswirtschaftslehre. Dort promovierte er auch zu einem entwicklungspolitischen Thema in Indonesien. Im Anschluss daran und bis heute arbeitet er für die Friedrich-Ebert-Stiftung in verschiedenen Ländern Asiens, Europa und Afrika. Seit über 5 Jahren lebt er in Istanbul.

Andrée Gerland studierte Geschichte und Germanistik an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Von 2015-2018 war er als Koordinator des Thematischen Netzwerkes Literary Cultures of the Global South tätig. Er wirkt als Dozent, Übersetzer, Lektor und Kulturmanager.



Termin

Mittwoch, 28.04.21
18:30 bis 20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

online

Ansprechpartner_in

Anja Dargatz

Kontaktanschrift

Fritz-Erler-Forum
Werastr. 24
70182 Stuttgart
Tel. 0711-24839440, Fax 0711-24839450
www.fes.de/de/fritz-erler-forum/

nach oben