SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Dienstag, 27.04.21 - online

Vom Landarzt zur Video-Diagnose? Gesundheitsversorgung auf dem Land

Veranstaltungsnummer: 252102

+++Achtung, die Veranstaltung findet nun coronabedingt digital per Videokonferenz und nicht in Präsenz statt! +++

Kein Bäcker, kein Supermarkt und vor allem keine ärztliche Versorgung. Im ländlichen Raum kennt man diese Herausforderung schon länger. Seit einigen Jahren wird in diesem Gebieten die wohnortnahe medizinische und pflegerische Versorgung zunehmend schwieriger. Zum einen werden viele Ärzte und Ärztinnen in naher Zukunft in Rente gehen, zum anderen besteht gleichzeitig ein akuter Nachwuchsmangel, der insbesondere den allgemeinmedizinischen Bereich und den der nichtärztlichen Gesundheitsberufe und der Pflege betrifft.

Bei der Sicherstellung einer wohnortnahen Versorgung geht es jedoch nicht allein um aktuell auftretende Probleme, sondern auch darum, dass in den kommenden Jahren und darüber hinaus mit einer Verschärfung der Probleme zu rechnen ist. Mittlerweile wurden dazu bundesweit eine Vielfalt an Modellen und Maßnahmen entwickelt, mit unterschiedlichem Erfolg. Wichtig ist, innovative Modelle an regionale Erfordernisse anzupassen und diese mit betroffenen Akteuren und Interessengruppen zu diskutieren und umzusetzen. So bringt die beste medizinische Versorgung nichts, wenn bspw. der ÖPNV in der Region nur unzureichend ausgebaut ist und daher für viele Menschen unerreichbar bleibt. Generell brauchen Menschen in ländlichen Regionen eine Verbesserung der Infrastruktur, um gesundheitliche und gesundheitsförderliche Maßnahmen überhaupt erst in Anspruch nehmen zu können. Dazu gehören auch Investitionen in die Digitalisierung des ländlichen Raums, um telemedizinische Gestaltungselemente oder Fernbehandlungen zu ermöglichen.

Diese komplexen Herausforderungen und weitere Fragen wollen wir uns Gästen erörtern und Lösungswege diskutieren wie eine adäquate Gesundheitsversorgung auf dem Land auch zukünftig gewährleistet werden kann.



Termin

Dienstag, 27.04.21
18:30 bis 19:45 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

online

Ansprechpartner_in

Florian Koch

Kontaktanschrift

Fritz-Erler-Forum
Werastr. 24
70182 Stuttgart
Tel. 0711-24839440, Fax 0711-24839450
www.fes.de/de/fritz-erler-forum/

nach oben