SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Montag, 18.10.21 - Stuttgart
freie Plätze

Stadtleben Mehr als Weinfeste und VfB - Die Bedeutung des Lokaljournalismus für die Demokratie vor Ort

Veranstaltungsnummer: 251938

Um politische Zusammenhänge zu verstehen und einordnen zu können, um eine kritische Meinung für eine Wahlentscheidung bilden zu können - dafür brauchen wir Medien als vierte Säule oder gar vierte Macht im Staat. So wie die ganze Medienwelt auf Grund von Nutzungsgewohnheiten und Digitalisierung im Umbruch ist, ist es auch der Lokaljournalismus - der "Das Alltägliche vor Ort", so der Titel eines Essays von Prof. Wiebke Möhring, wiedergibt. Wieviel kostet die Sanierung des Rathauses? Warum bleibt das Schwimmbad geschlossen? Welche Partei hat sich im Gemeinderat wie zur Frage XY positioniert? Die Fragen gehören genauso dazu, wie der Glückwunsch für die 100-Jährige und die Berichterstattung von den örtlichen Kreismeisterschaften. Wie muss Lokaljournalismus gestaltet sein, damit er seiner Funktion in einer lebendigen Demokratie gerecht wird? Wie sieht das die Politik, die Inhalte bekannt machen will - wie sehen das die Medien, die Inhalte verbreiten? Wie sieht die Situation in Stuttgart aus? Wir lassen Medien- und Politikmacher_innen aus Stuttgart zu Wort kommen und diskutieren mit ihnen und Ihnen.



Dateien

Termin

Montag, 18.10.21
18:00-20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Heusteigstraße 66, Kolpinghaus
70180 Stuttgart

Ansprechpartner_in

Anja Dargatz

Kontaktanschrift

Fritz-Erler-Forum
Werastr. 24
70182 Stuttgart
Tel. 0711-24839440, Fax 0711-24839450
www.fes.de/de/fritz-erler-forum/



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben