SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Freitag, 24.09.21 - Oldenburg

Theaterstück - Abendveranstaltung "Aufspüren Jagen Entsorgen - Sprache der Neuen Rechten"

Veranstaltungsnummer: 251401

theater MERIDIAN dresden und projekttheater Dresden
In Kooperation mit der Volkshochschule Oldenburg und dem Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Welt ist in Veränderung. So auch unser Land. Dies schafft Verunsicherung. Die Suche nach Erklärungen und Lösungen für die Gestaltung der Zukunft, der Sicherung der ökonomischen, ökologischen und moralischen Grundlagen und Strukturen bewegt mehr und mehr Menschen. Die Zuspitzung und Radikalisierung des politischen Diskurses in unserem Land verändert die Gesellschaft.

Ein Mittel dieser Auseinandersetzung ist die Sprache. Sprache ist Träger von Sinn und Überlieferung, Schlüssel zum Welt- und Selbstverständnis und zentrales Mittel zwischenmenschlicher Verständigung. Das Theaterstück "Aufspüren Jagen Entsorgen" zeigt, wie die Sprache der Neuen Rechten die Kommunikation, den Umgang miteinander und das Klima im öffentlichen Diskurs verändert. Grundlage der Texte sind Parteiprogramme, Auszüge aus Publikationen und Reden. Dargestellt werden der Umgang mit den Medien und dem Internet sowie der Weg von Hasskommentaren zu Aufrufen zur Gewalt. Das Stück endet mit dokumentierten rechten Straftaten.

Konzept und Regie: Arne Retzlaff
Komposition und Musik: André Obermüller
Darsteller_innen: Ursula Schucht, Anna Tarkhanova, Martin Doering, Olaf Hörbe

Der Eintritt ist frei - eine Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung unter: bit.ly/2VPtwz4



Dateien

Termin

Freitag, 24.09.21
19:00-20:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Herbartgymnasium, Herbartstraße 4
26122 Oldenburg

Ansprechpartner_in

Linda Matzke

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Niedersachsen
Theaterstrasse 3
30159 Hannover
Tel. 0511-35770830 Fax. 0511-35770840



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben