SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
23-08-21 - München
keine Plätze frei

100 Jahre Sophie Scholl - Eine Biographie im Nationalsozialismus - Gedenkstättenfahrt nach München

Veranstaltungsnummer: 249783

"Ich bin nach wie vor der Meinung, das Beste getan zu haben, was ich gerade jetzt für mein Volk tun konnte. Ich bereue deshalb meine Handlungsweise nicht und will die Folgen, die mir aus meiner Handlungsweise erwachsen, auf mich nehmen", lautet der letzte Satz in der letzten Vernehmung von Sophie Scholl. Die Folge ist, dass das ehemalige Mitglied des Bundes Deutscher Mädel wegen Engagements in der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" zwei Tage nach der Vernehmung zum Tode verurteilt und hingerichtet wird. Wer war Sophie Scholl, die am 9. Mai 1921 geboren wurde und zunächst in der Jugendorganisation des Nationalsozialismus aktiv wurde, bevor sie sich in München der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" um ihren Bruder Hans Scholl anschloss? Was bewog sie, sich gegen den Nationalsozialismus aufzulehnen? Das Seminar gibt einen Überblick über die historischen Hintergründe des Nationalsozialismus und des Widerstands gegen diesen. Die Biografie von Sophie Scholl und die Geschichte der "Weißen Rose" werden gemeinsam erarbeitet.

#SophieScholl #WeißeRose #Widerstand


120

Arnulfstr. 2
80335 München

Jochen Reeh-Schall


Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Verena Maaz
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7155



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben